Irrsinn in Venezuela: Windeln nur mit Geburtsurkunde

dokument

Windeln nur mit Geburtsurkunde (Foto: Ultima Noticias)
Datum: 12. Februar 2015
Uhrzeit: 03:53 Uhr
Ressorts: Leserberichte
Leserecho: 9 Kommentare
Autor: Vinicius Love, Caracas (Leser)
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Für die in Venezuela lebenden Menschen ist das Scheitern des „Sozialismus des 21. Jahrhunderts“ offensichtlich, tägliches Schlangestehen vor den Supermärkten gehört im erdölreichsten Land der Welt zur traurigen Realität. Eine Links-Regierung hat das Land über Jahre ausgeplündert und abgewirtschaftet, der Staatssozialismus treibt immer tollere Blüten. Am Mittwochmorgen (11.) rieben sich die Kunden vor mehreren Supermärkten in Caracas verwundert die Augen und brachten ihren Unmut mit lauten Protesten zum Ausdruck.

Nachdem sie bereits mehrere Stunden in der Warteschlange verbrachten, (am Vorabend war über die sozialen Netzwerke eine Lieferung von Windeln angekündigt worden) wurde ihnen mit einem Plakat an der Eingangstüre mitgeteilt, dass sie den körpernah eingesetzten Saugkörper zur Aufnahme von Urin und Stuhl nur mit einem Original der Geburtsurkunde ihres Kindes und dem Personalausweises des Käufers erhalten. „Es ist absurd. Ich stehe mit meinem acht Monate alten Sohn seit Stunden in der Warteschlange und kann nun keine Windeln kaufen“, empörte sich Ramon Salcedo. Nach seinen Worten hat die Regierung jeden Sinn für wirtschaftliche Realitäten verloren verloren und reißt das ganze Land mit in den Abgrund.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Berichte, Reportagen und Kommentare zu aktuellen Themen – verfasst von Lesern von agência latinapress. Schicken auch Sie Ihre Erfahrungen, Erlebnisse oder Ansichten an redaktion@latina-press.com

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Caramba

    Wirklich zum Lachen – wenns nicht zum Weinen wär. Venezuelas Mütter zurück in den 50er Jahren, täglich Windeln auskochen…..sehr nett. Ma tenemos Patria…..!

  2. 2
    Mango

    Und für die Condome, werden sie bald einen speziellen Führerschein verlangen…………..

  3. 3
    Romero Nerio

    Tja, meine lieben griechischen Freunde. Schaut nach Venezuela – da könnt ihr sehen was Euch demnächst blüht. Deshalb wehret den Anfängen. Prügelt die linke Mischpoke ins Ägäische Meer.

    • 3.1
      Groebben

      Tja, meine lieben griechischen Freunde. Oder schaut einfach nach Ecuador oder Bolivien. Diese haben die mit am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften Lateinamerikas und beide Praesidenten gehoeren zu den 3 beliebtesten Praesidenten in der Welt (Morales: 75% Zustimmung, Correa: 79% Zustimmung).
      Es geht halt nicht immer um links und rechts sondern eher darum ob die Politik den Menschen zugute kommt. In den meisten Laendern Europas ist das (leider) gerade nicht der Fall. In Venezuela wohl auch nicht… Das geht also ueber Ideologie hinaus.

      • 3.1.1
        rote_pille

        die haben eine linke rhetorik, aber führen eine normale politik. an ihren taten sollt ihr sie erkennen.

      • 3.1.2
        Martin Bauer

        Wieder so ein Schwachkopp von der LINKE. Der glaubt auch, Hammer & Sichel sei etwas Edleres, als das Hakenkreuz.

  4. 4
    Der Bettler

    Ja Herr Greobben,eine wachsende Volkswirtschaft hat tatsächlich nichts mit links oder rechts zu tun,sondern einige graue Hirnzellen mehr als der Kolumbianer in Venezuela.Was Correa betrifft,so hat der saubere Herr halb Europa um Milliarden erpresst,damit er die Nationalparks nicht mit Bergabbau und Ölbortürme verstümmelt.Und trotzdem hat er es getan.Der gute Kokabauer aus Bolivien ist ja auch nicht gerade ein Intelligenzbolzen,und hat durch die Freigabe des Kokainanbaus einen Narcostaat geschaffen.(bringt viel Geld) Die Mehrheit der Bevölkerung ist immer noch arm wie Kirchenmäuse.Den 3. haben Sie namentlich nicht genannt,aber es würde schon interessieren aus welcher Quelle Sie die 75 % und 79 % bezogen haben.Morales konnte die Stürmung des Regierungspalastes nur durch brutalen Militäreinsatz verhindern,und Correa einen Rauswurf nur durch einen fingierten Mordanschlag auf sein Leben.Das sind Tatsachen und in jeder Chronik des jeweiligen Landes nachzulesen,und auch mit Videos belegt.In Europa sind schon immer,die linken
    Regierungen die Pleitestaaten gewesen,und meistens auch kläglich abgesoffen.Wie heißt es so schön ? spare in der Zeit,dann hast du in der Not ! Das kennen Linksregierungen nicht!!! Das beste Beispiel das Land in dem ich seit 2 Jahrzehnten lebe VENEZUELA

    • 4.1
      Groebben

      Hallo Bettler,

      ich verschwende wahrscheinlich nur meine Zeit weil ich hier gegen die Wand rede, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf das der ein oder andere evtl doch anfaengt die Welt etwas differenzierter zu sehen und nicht alles per se abblockt was von progressiv gefuerhrten Staaten kommt. Ich werde Ihre Hauptargumente mal mit ein paar Links versehen:

      1)Correa hat Europa mit Milliarden erpresst und es dann doch getan (Oeltuemre gebaut)

      Correa hat dies nur vor weil Europa und der Rest der Welt nicht die geforderte Summe gezahlt haben. Man kann die Schuld auch umdrehen und sagen das die Entwickelten Laender zwar gerne ueber Umweltschuz reden aber wenn es drauf ankommt keine Opfer bringen wollen. Abgesehen davon ist das ganze noch nicht durch. Soweit ich weiss ist Correa im Gespraech mit dev. nationalen Umweltorganisationen um eine Loesung zu finden
      Link: http://en.wikipedia.org/wiki/Yasun%C3%AD-ITT_Initiative#Abandonment_of_Yasun.C3.AD-ITT_Initiative_by_Ecuadorean_government

      2) Zustimmungsraten:

      Schauen Sie hier:http://www.la-razon.com/nacional/Evo-populares-mundo_0_2214978553.html
      Das ist eine oppositionelle private Zeitung und die Umfrage kommt aus Spanien (aber Sie finden bestimmt wieder ein Haar in der Suppe ;) )

      3) Die Mehrheit immer noch arm wie Kirchenmaeuse
      Es ist richtig, die Bolivianer sind noch immer arm. Im Vergleich zu 2005 jedoch geht es ihren (vergleichsweise) viel besser. einige Interessante Grafiken sind z.B. dass die niedrigsten Einkommen den hoechsten Einkommenwachstum verzeichnen.
      Abgesehen von den Zahlen koennen Ihnen dass wohl alle meine bekannten (Opposition oder Regierungsfreundlich) bestaetigen…
      http://prospectivaeconomica3000.com/propesctiva/index.php/software-e-infraestructuras-de-datos-espaciales-ides/166-la-economia-boliviana-con-evo-explicada-en-10-graficos.html

      Alles andere kommentiere ich nicht, ist aber groesstenteils quatsch was Sie da schreiben.

      Einen schoenen Tag noch

      • 4.1.1
        Martin Bauer

        Die Zustimmungsraten der Regierung von Nordkorea oder dem Ex-Ostzonen Verbrecher-Regime sind sicher nach Ihrem Geschmack! Zum Glück reden Leute wie sie an eine Wand, sobald Sie sich aus dem Kreis Ihrer Genossen heraus trauen. Gut so!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!