Venezuela: Leben von Leopoldo López wird verfilmt

leopoldo-lopez

Leopoldo López: Seit dem 18. Februar 2014 politischer Gefangener des venezolanischen Regimes (Foto: López)
Datum: 14. Februar 2015
Uhrzeit: 04:05 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das Leben der venezolanischen Oppositionspolitikers und ehemaligen Bürgermeister von Chacao (Caracas) Leopoldo López wird verfilmt. López ist politischer Gefangener des venezolanischen Regimes und seit dem 18. Februar 2014 im Militärgefängnis Ramo Verde inhaftiert. Die spannende und bildstarke Dokumentationen soll laut dem „Casla Institute Prag“ und dem Nationalen Koordinator der venezolanischen Oppositionspartei „Voluntad Popular“ auf der kommenden „Berlinale“ präsentiert werden.

„In den kommenden Tagen werden wir uns mit den Filmemachern zusammensetzen, um Details über den Film über Leopoldo López zu besprechen“, gab Fredo Arias-King, Präsident des Instituts, in einem Interview bekannt. Regisseure für den Dokumentarfilm sollen laut Casla die US-Amerikaner Pamela Yates und Paco de Onis sein, Autoren der Filme „Granito: How to Nail a Dictator“ und „Estado de Miedo: La verdad sobre el Terrorismo“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    der Reisende

    und was soll das Leopoldo bringen ?????

    • 1.1
      Tinu

      ihm persönlich wird es im ersten Moment nichts bringen, darum geht es wahrscheinlich auch nicht direkt.
      Das Ziel ist wohl eher, auf seine Situation aufmerksam zu machen und wahrscheinlich auch ihm eine Art „Heldenstatus“ anzuhängen damit er der breiten Öffentlichkeit bekannt wird.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!