Brasilien: Tourist aus Holland in São Luís erschossen

mord-holland

Leiche von Ronald François Wolbeek wurde zur Obduktion in das Institut für Kriminologie (ICRIM) überführt (Fotos: Reprodução/CPTur/GoV)
Datum: 15. Februar 2015
Uhrzeit: 17:26 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

In den frühen Morgenstunden des Sonntag (15.) Ortszeit ist in der Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Maranhão der 60-jährige holländische Staatsbürger Ronald François Wolbeek ermordet worden. Laut einem Bericht der Tourismuspolizei „Companhia de Policiamento de Turismo“ (CPTur) wurde Wolbeek in der Bucht von Baía de São Marcos, in der Nähe zum Yacht-Club „Iate Clube“, erschossen. Nach Informationen von agência latinapress war der Ermordete zusammen mit seiner Frau Marie Rawie (69) am 21. Dezember 2014 in Brasilien eingetroffen und hatte zuvor Recife und Fortaleza, die Hauptstädte der Bundesstaaten Pernambuco und Ceará, besucht.

boot

Das Paar ankerte mit seinem Schiff in Baía de São Marcos. Gegen Mitternacht wurde die Alarmanlage des Bootes ausgelöst, das Opfer verließ die Kajüte und wollte den Außenbereich überprüfen. In diesem Moment betraten zwei Männer das Boot und bedrohten das Paar. Nach einer Diskussionen erhielt Wolbeek einen tödlichen Schuss in die Brust, die Räuber flohen mit einem kleinen Boot und ohne Beute. Rawie legte den Körper des Verwundeten in ein behelfsmäßiges Rettungsboot und versuchte den Strand zu erreichen. Da sie keine Kraft zum paddeln hatte, sprang sie über Bord und schwamm in die Nähe eines Hotels, wo sich eine Polizei-Station befindet. Die Leiche von Ronald François Wolbeek wurde zur Obduktion in das Institut für Kriminologie (ICRIM) überführt, das holländische Konsulat informiert.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!