Venezuela: Leopoldo López seit einem Jahr politischer Gefangener – Ex-Präsidenten in Weiß

leopoldo-lopez

Leopoldo López ist seit dem 18. Februar 2014 politischer Gefangener des venezolanischen Regimes (Foto: Leopoldo)
Datum: 17. Februar 2015
Uhrzeit: 10:50 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der venezolanische Oppositionspoliker Leopoldo López Mendoza führte im vergangenen Jahr die Proteste gegen das Regime von Präsident Nicolás Maduro an. Am 18. Februar wurde er wegen Brandstiftung, Terrorismus und Mord festgenommen und ist seidem im Militärgefängnis „Ramo Verde“ inhaftiert. Amnesty International, Human Rights Watch, andere internationale Menschenrechtsgruppen sowie führende Politiker weltweit, verurteilen seine Inhaftierung als politisch motiviert. Anlässlich des Jahrestages seiner Festnahme hat Ehefrau Lilian Tintori zu einem Protestmarsch der Bevölkerung aufgerufen und darauf hingewiesen, dass das Leben ihres Mannes in Gefahr ist.

„Vor einem Jahr hat Leopoldo dem Regime gegenübergestanden und mit Fakten konfrontiert (Inflation, Kriminalität, Mangelwirtschaft). Er hatte uns damals gebeten, als Symbol des Friedens weiße Kleidung zu tragen. Am morgigen Mittwoch soll sich Venezuela in Weiß kleiden und zeigen, dass wir Freiheit, Gerechtigkeit und Demokratie wollen. Freiheit für Leopoldo“, so Tintori in einem Aufruf in den sozialen Netzwerken.

Update

Die ehemalige Präsidenten von Kolumbien und Chile haben ein Foto gemacht und auf Twitter mit dem Hashtag #VisteAVzlaDeBlanco geteilt. Sie forderten die Venezolaner dazu auf, auf die Straßen zu gehen und die Freilassung von López zu fordern.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!