Venezuela: „Human Rights Watch“ fordert Freilassung von Antonio Ledezma

sebin

Agenten des venezolanischen Geheimdienstes Sebin nehmen Oberbürgermeister Ledezma fest (Foto: Twitter)
Datum: 20. Februar 2015
Uhrzeit: 08:20 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Menschenrechtsorganisation „Human Rights Watch“ (HRW) hat die „willkürliche Verhaftung“ von Oppositions-Bürgermeister Antonio Ledezma scharf kritisiert und seine sofortige Freilassung gefordert. Agenten des venezolanischen Geheimdienstes Sebin haben den oppositionellen Oberbürgermeister der Hauptstadt Caracs am Donnerstagabend (Ortszeit) festgenommen und ihn nach Angaben seiner Ehefrau und Oppositionspolitiker Richard Blanco geschlagen.

„Die Regierung von Venezuela ist für das Leben und die körperliche Unversehrtheit des Bürgermeisters der Opposition verantwortlich. Übereinstimmenden Berichten zufolge wurde Ledezma ohne Haftbefehl festgenommen und von Beamten tätlich angegriffen“, so die humanitäre NGO. „Es wurden keine Beweise für die Begehung eines Verbrechens vorgelegt, der Bürgermeister hätte nie festgenommen werden dürfen und muss sofort freigelassen werden. Ansonsten stehen wir vor einem neuen Fall von willkürlicher Inhaftierung von Gegnern. Dies in einem Land, dass keine Unabhängigkeit der Justiz hat“, lautete die Erklärung von José Miguel Vivanco, Direktor bei HRW (Lateinamerika).

Ledezma ist einer der führenden Oppositionellen in Venezuela. Dem immer mehr in die Diktatur abdriftenden Regime ist er ein Dorn im Auge, seitdem er sich bei der Bürgermeisterwahl in Caracas 2008 gegen ein Mitglied der Regierungspartei durchsetzte.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!