Aktionstag der Palmölopfer in Berlin

palmoel

Datum: 14. April 2010
Uhrzeit: 14:22 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Klaus Schenck
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Am Freitag, den 16. April, ruft Rettet den Regenwald zum Aktionstag der Palmölopfer auf. Bitte machen Sie mit. Bereits die Hälfte des nach Deutschland importierten Palmöls verbrennt in Kraftwerken, um Strom und Heizwärme zu erzeugen. Die andere Hälfte verbrauchen Industrieunternehmen – für Reinigungsmittel und Schokoriegel, für Kosmetik und Kerzen. Um Palmölplantagen anzubauen, werden die Regenwälder gerodet, Menschen vertrieben und das Weltklima ruiniert.

Nachfolgend finden Sie umfangreiches Infomaterial und Unterschriftenlisten. Zum Verteilen und für einen Strassenstand schicken wir Ihnen auch gern Regenwald Reports per Post zu. Bitte informieren Sie Freunde und Bekannte:

– Logo zum Aktionstag
– Unterschriftenliste zum Ausdrucken
– Protestpostkarten Teil 1Teil 2
– Kurzinfo, warum wir Palmöl aktiv bekämpfen

Aktuelle Infos:

Am Freitag wollen wir die 22.500 Unterschriften unserer Aktion “Keine Kerzen und Teelichter aus Palmöl” an IKEA übergeben.
Kommt zur Übergabe! Wir treffen uns um 10:30 Uhr an der Ecke Alboinstraße / Sachsendamm in Berlin Tempelhof (Karte Google Maps).

Wenn Sie an anderen Orten aktiv werden wollen, können Sie Regenwald Reports zum Verteilen bei uns kostenfrei per Mail bestellen unter:info@regenwald.org

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!