Rasante Abwärtsspirale in Venezuela: Dollar durchbricht die Schallmauer – Update

rate2

Weiteres Indiz für das Versagen des linksgerichteten Regimes (Foto: Dolar)
Datum: 25. Februar 2015
Uhrzeit: 20:14 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die venezolanische Landeswährung hat am Mittwoch (25.) auf dem Parallelmarkt ein absolutes Rekordtief erreicht. Laut der Webseite “Dólar Today”, ein Online-Portal, das Informationen über den inoffiziellen Dollar-Wechselkurs in Venezuela bekannt gibt und stets erfolglos vom linksgerichteten Regime blockiert wird, lag der Dollarkurs bei 203,49 Bolívar je Dollar. Für einen Euro müssen 231,16 Bolívar gezahlt werden. Seit Beginn des Jahres gilt in Venezuela ein neuer gesetzlicher Mindestlohn. Dieser beträgt aktuell 5.634,47 Bolívares (knapp 892 US-Dollar zum offiziellen Wechselkurs 6,3). Die Kosten für den Nahrungsmittelkorb betragen laut dem Nationalen Institut für Statistik (INE) 18.342.96 Bolívar. Die neuesten verfügbaren Daten des “Instituto Nacional de Estadística” belegen, dass sich die Kosten für Grundnahrungsmittel von Januar 2014 bis Januar 2015 um 113,5% erhöht haben.

spirale

Das Maduro-Regime leidet unter einer anhaltenden Dollar-Knappheit und hat bei ausländischen Lieferanten und Fluggesellschaften Schulden im zweistelligen Milliardenbereich angehäuft. Die Abwärtsspirale auf dem Devisenmarkt dreht sich immer schneller, leere Regale in den Supermärkten und eine horrende Inflation von weit über 60% belegen den gescheiterten “Sozialismus des 21. Jahrhunderts”.

rate

Update 26. Februar

Auf dem Parallelmarkt verliert die Landeswährung weiter an Wert. Aktuell liegt Dollarkurs bei 214,18 Bolívar je Dollar.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Auch noch bei Chavez hat es viele Grundlebensmittel nicht mehr gegeben,was dieser hirnampurierter
    Presitente jetzt vollzieht,entbehrt jeder Logik.Je ,ihr Linken in Deutschland,schaut euch mal dieses diktatoren System hier an, und dann darf auch Amerika 21,die Linke oder sonstige Kommunistenblätter
    hier überhaupt Kommentare abgeben.Keine Ahnung was hier abgeht,aber die Propganda der Regierung übernehmen ist es nicht wert euch überhaupt zu lesen. Ihr seid für mich und viele Menschen die lesen können,der letzte Dreck den man als gerechtfertigte Information bezeichnen kann.

  2. 2
    Herbert Merkelbach

    Bereits mehrer venezolanische Ökonomen als auch verschiedene international tätige Banken haben eine Inflation in VE vorausgesagt, die die 100% in diesem Jahr übertreffen könnten. Dem Land fehlen die Devisen, d. h. die US Dollars. UND Maduro weiß sich nicht zu helfen. Das neue System Simadi funktioniert nicht, die Dollars fehlen und die Bürokratie, die ausländische Währung zu erhalten, ist zu umfangreich. Mit anderen Worten, es bleibt wie gehabt. Der BsF versinkt im Bodenlose, die Inflation nimmt zu und Maduro schmiedet wohl jeden Tag einen neuen Umsturzversuch gegen ihn als Phantom.

  3. 3
    hombre

    da kann man nur aus Kolumbien grüssen, wie es da im Ansatz einer Demokratie vorwärts geht… und mit Militärmacht gegen den linken Abschaum der auch noch von Vzla hoffiert wird…

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!