Dominikanische Republik: Religionsmuseum von La Vega eröffnet

museum

Religionsmuseum "Museo Sacro" (Foto: Access)
Datum: 04. März 2015
Uhrzeit: 13:31 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In der dominikanischen Stadt La Vega wurde das Religionsmuseum „Museo Sacro“ eröffnet. Es ist zusammen mit dem Kreuz in Santo Cerro, dem Altersheim der in Rente lebenden Bischöfe auf dem Santo Cerro und anderen Werken, Teil des sogenannten Glaubensweges. In Santo Cerro, dem Wallfahrtsort der Dominikaner, wurde 1527 das erste Kloster des Ordens der Barmherzigkeit gegründet.

An diesem Ort, auf einem Hügel in der Nähe der Stadt gelegen, existiert eine Weihestätte, 1880 errichtet, die von den gütigen Schwestern der Nächstenliebe betreut wird.
Hier wird die Jungfrau der Barmherzigkeit verehrt, deren Fest am 24. September gefeiert wird. Sie ist die Schutzpatronin der Dominikaner. Neben der Kirche steht heute das 13 Meter hohe Denkmal „Licht der Welt“ in Form eines Kreuzes auf einem Hügel.

Tausende von Pilgern besuchen jährlich diesen für die katholischen Christen heiligen Ort, wo der Legende nach, die Mutter Jesu während einer bewaffneten Konfrontation zwischen den spanischen Eroberern und den Taíno-Ureinwohnern erschienen ist. Das Religionsmuseum Sacro befindet sich gegenüber der Kathedrale. Dort ist auch das Museum Camino de Los Misterios Marianos, Weg der Marienwunder, untergebracht.

Die Arbeit wurde durch das Ministerium für Tourismus unterstützt. Der verantwortliche Architekt war Ariosto Montisano, unter der Aufsicht von Maribel Villalona von der Abteilung Planung und Projekte (DPP) des Ministeriums für Tourismus.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!