Opposition in Venezuela warnt: „Diese Regierung ist zu allem fähig“

capriles

Oppositionsführer Capriles während einer Veranstaltung (Foto: Capriles)
Datum: 04. März 2015
Uhrzeit: 20:32 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Angesichts der Krise und fallender Umfragewerte für Präsident Maduro befürchtet die Opposition eine Aussetzung der für Ende des Jahres geplanten Parlamentswahlen. Oppositionsführer Henrique Capriles Radonski warnt, dass diese Regierung zu allem fähig sei. „Dieses Regime lebt in einer Parallelwelt und wir zahlen die Zeche“, so Capriles während einer Veranstaltung.

„Wir sehen, wie die Regierung ein Klima der Angst beschwört. Fast wöchentlich werden unbewiesene Putschgerüchte unter das Volk gestreut, Maduro weiß was die Stunde geschlagen hat. Ich warne die Bevölkerung davor, dass das Regime die Wahlen aussetzen könnte. Jeder in Venezuela weiß, dass die Opposition Favorit bei den Parlamentswahlen ist und die Chavistas ihre absolute Mehrheit in der Nationalversammlung verlieren werden“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Herbert Merkelbach

    Ich bin auch davon überzeugt, dass Maduro die Wahlen gegen Ende des Jahres aussetzen wird und den nationalen Notstand ausrufen wird.
    Dieser wird dann mit Hilfe des vorher von der AN gewährten Ermächtigungsgesetzes auf unbestimmte Zeit ausgedehnt.

  2. 2
    Inge Alba

    Genau so wird es weitergehen Herr Merkelbach, deshalb sehe ich in nächster Zeit keine grosse Hoffnung für Vzla.
    Es werden noch einige Oppositionspolitiker/innen in einem Gefängnis landen wenn sie zu frech und vorlaut werden, die Welt wird von einem „linken Regime“ sprechen und das wars.
    Wenn sich Vzla. nicht selbst an den Haaren aus dieser Lage zieht, bueno, dann geht es halt so weiter. Weder die USA noch Europa noch die liberalen Südamerikaner werden daran etwas ändern können oder wollen oder tun.
    Haben wir doch gerade das beste Beispile Putin und sein ermordeter Gegner aus der Opposition.
    Man verurteilt und das wars, keiner will Krieg, keiner hat Lust auf Blutvergiessen, ist die Diplomatie am Ende, dann geht es weiter wie gehabt. Und auch wieder verständlich.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!