“Petrolão”-Affäre in Brasilien: 58 Millionen Dollar auf Schweizer Konten sichergestellt

petrolo

Brasilien wird von einem gigantische Korruptionsskandal erschüttert (Foto: ribunadonorte)
Datum: 12. März 2015
Uhrzeit: 11:53 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Das brasilianische Bundesgericht hat im Petrobras-Skandal rund 58 Millionen US-Dollar auf Schweizer Konten sichergestellt. Die Rückführung wurde durch das Sekretariat für Internationale Zusammenarbeit innerhalb des Ministerium für öffentliche Sicherheit durchgeführt und ist das Ergebnis einer mit dem ehemaligen Petrobras-Manager Pedro Barusco unterzeichneten Vereinbarung. Die Summe steht im Zusammenhang mit Schmiergeldzahlungen des brasilianischen Ölkonzerns Petrobras an Barusco.

Bereits im November vergangenen Jahres weilte eine Delegation des Ministeriums in der Schweiz und hatte versucht, 26 Millionen US-Dollar, die von einem anderen Direktor der Petrobras auf mehreren Konten bei verschiedenen Banken gebunkert waren, zu repatriieren. Während des Besuchs konnten brasilianischen Staatsanwälte auf verschiedenen Konten unrechtmäßig hinterlegte Gelder identifizieren und diese Konten sperren.

Brasilien wird von einem gigantische Korruptionsskandal erschüttert, dessen Höhe mehrere Milliarden Dollar erreicht und im schlimmsten Fall Präsidentin Dilma Rousseff das Amt kosten könnte. Rousseff, die von 2003 bis 2010 Verwaltungsratsvorsitzende von Petrobras war, gibt weiterhin an, keine Kenntnis von den Vorgängen gehabt zu haben.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Herbert Merkelbach

    Dilma, Du bist eine Lügnerin und Heuchlerin.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!