Sanktionen gegen Venezuela: 10 Millionen sollen Brief an Obama unterzeichnen

madburo

Venezuelas Präsident Nicolas Maduro während einer Rede (Foto: AVN)
Datum: 16. März 2015
Uhrzeit: 10:48 Uhr
Leserecho: 11 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Venezuelas Präsident Nicolas Maduro hat am Sonntag (15.) während einer Rede gefordert, dass mindestens 10 Millionen seiner Landsleute einen Brief an US-Präsident Barack Obama unterzeichnen. Darin sollen sie die Aufhebung des Erlasses fordern, der Venezuela zum Problem für die nationale Sicherheit der USA deklariert. Der Umsturzrhetoriker rechtfertigte auch die massive militärische Übung von Soldaten und Zivilisten, die er als größte Lektion bezeichnete, die sie (USA) je gesehen haben.

Maduro sieht sich auch weiterhin von Feinden umzingelt – und regiert nun ohne Parlament. Am Sonntag stattete ihn die von Chavistats beherrschte Nationalversammlung mit Sondervollmachten aus – bis zum 31. Dezember wird das südamerikanische Land per Ermächtigunsgesetz regiert.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Miguel

    Und wer soll den Brief überreichen. Flug zu teuer. Porto in Dollar.
    Der Brief bleibt in Miraflores liegen als Klopapier.
    Besser die BS-Scheine unterschreiben, ist günstiger.

  2. 2
    der Sachse

    Da hat er wohl eine „Null“ dazugeschrieben. Hilft alles nichts, weder Ermaechtigungsgesetze noch andere Manipulationen. Sein Ast (und der Anderen) ist angeaegt und bricht.

  3. 3
    Maduro zieht alle Register, aber es ist zu spät (von Struppi)

    Was der bisher alles verkündet hat und wie er sein Volk aufwiegelt, das ist nur vergleichbar mit Hitler, der auch kein Deutscher war, den ich leider eleben musste als Kind. Er hat es geschafft, dass seine Mitläufer, ein ganzes Parlament gleich, ihn ermächigt hat, wie einst Hitler. Famit ist klar, dass er auch weiterhin Präsident ist und Neuwahlen verhindert, der Mann aus Cúcuta, die Kleinstadt an der Grenze zu Venezuela, die ich besuchte und wo niemand mehr raran zweifelt, dass der hierher kommt und Kolumbianer ist. Aber die Tage des Kolumbianers und Busfahrers und der Mitläufer sind gezählt, daran wird er nichts ändern, wie einst General Manuel Noriegai1989 in Panama.

    • 3.1
      der Sachse

      Fehlt bloss noch, das ein hoher Chavista (Chefidiologe) „sein“ Volk fragt: „Wollt ihr den totalen…….!“

  4. 4
    Inge Alba

    Wie können erwachsene Menschen so viel „NICHTS“ im Hirn haben, sich wie Vollpfosten hinstellen, das linke Ärmchen mit geballter Faust in die Luft strecken und einem Oberidioten huldigen. Dieses Bild oben im Artikel spricht Bände über den geistigen Zustand vieler Venezolaner, bei aller Liebe, aber langsam verschwindet mein Mitleid mit Venezuela. Noch 23,3% stehen angeblich hinter diesem Volldeppen, es reicht nun, wann wacht der letzte Nichtgünstling endlich auf?

    • 4.1
      der Reisende

      @Inge Alba diese Nichtgünstlinge wie sie den Rest der Bevölkerung bezeichnen werden nicht in 100 kalten Winter aufwachen und warum nicht ist ganz einfach der Rest von 76.7 % Nichtgünstlingen sind
      55 % ohne eigenständiges denkendes Hirn auf die Welt gekommen.Es ist hart aber war es wird sich auch in den nächsten Jahren hier nichts ändern.Für viele hier ist der Rumba , nicht so viel arbeiten und viel Alkohol wichtiger wie die eigene und deren Kinder Zukunft.
      Wenn man sich hier mit den Menschen über die ganzen Probleme unterhält hört man immer das gleiche Gesülze :: was sollen wir machen ?

  5. 5
    Der Bettler

    Diese Faustarmheber sind durch die Bank Regierungsmitglieder,Verwandte,und sonstiges Gesams,die
    für viel Geldzuwendungen in Saus und Braus leben,und dafür gerne den Arm heben.

  6. 6
    Tinu

    woher will der 10Millionen Menschen hernehmen, die ihm diesen Brief unterschreiben?? Der wird nicht einmal mehr rot beim Lügen.

    Die bereits erwähnten Vergleiche mit Hitler sind mir auch schon in den Sinn gekommen und die Parallelen werden immer ähnlicher…

    Warum kann man diesen Typen nicht einfach erschiessen, schliesslich soll es ja das gefährlichste Land Südamerikas sein?????

    • 6.1
      Martin Bauer

      „Der wird nicht einmal mehr rot beim Lügen.“
      Natürlich nicht! Er ist ja schon rot. Da stellt sich die Frage, ob die Roten rot sind, weil sie immer lügen, oder damit man es nicht merken soll?

  7. 7
    Sensahannes

    Wenn Sie nicht aufpassen wird der Brief von 35 Millionen Venezolanern unterschrieben.

    • 7.1
      Inge Alba

      Da kann man mal wieder sehen was ein Engpass bei Kondomen in Vzla., ausmacht, die schiessen schneller als der Rest der Männer weltweit . Plötzlicher Geburtenanstieg, wozu andere 9 Monate benötigen, benötigt man in Vzla. 9 Tage, noch ein paar Tage um den 18. zu feier und schon kann man unterschreiben, so werden auch die Wahlen in Vzla. gewonnen.Eigentlich müsste Vzla. die USA schon in allem 10-fach überholt haben und die Weltanführer sein.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!