Dominikanische Republik: Deutsche Jazz-Combo „Doppelmoppel“ in Santo Domingo

DOPPELMOPPEL

„Doppelmoppel“ mit Gabriele Weber (Foto: Deutsche Botschaft Santo Domingo)
Datum: 17. März 2015
Uhrzeit: 19:06 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die deutsche Jazz-Combo „Doppelmoppel“ war auf Einladung der Deutschen Botschaft Santo Domingo zu Gast in der Dominikanischen Republik. Bei einem Konzert im Rahmen der Jazz-Reihe „Jazz en Dominicana“ traten die vier Musiker im Open-Air-Restaurant „El Mesón de la Cava“ am 4. März in Santo Domingo auf. „Es war uns eine große Freude, unseren dominikanischen Jazz-Freunden eine so innovative Gruppe wie „Doppelmoppel“ präsentieren zu können. Das begeisterte Publikum spricht für sich“, freute sich Gabriele Weber, Geschäftsträgerin a.i. der Deutschen Botschaft, über den gelungenen Auftritt.

Für „Doppelmoppel“, die mit ihrem Improvisationsjazz in Deutschland eine große Fan-Gemeinde haben, war Santo Domingo die letzte Station einer vom Goethe-Institut Mexiko organisierten Konzert-Tournee durch mehrere zentralamerikanische Länder und Mexiko. Nicht nur das Konzert vor rund 200 Gästen sorgte für Begeisterung, sondern auch der am folgenden Tag stattfindende Jazz-Workshop mit jungen Musikern im Conservatorio Nacional de Música in Santo Domingo.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Heiko Winkler

    also ganz ehrlich, das Goethe-Institut hat uns in Santo Domingo damit keinen Gefallen getan. Das „Konzert“ der combo Doppelmoppel, oder besser deren Geklimper und Gebtute, war unterirdisch schlecht. Diese Kritik bezieht sich ausdrücklich nicht auf die musikalischen Fähigkeiten der einzelnen Musiker. Deren gemeinsames Auftreten jedoch: Katastrophe!!!

    Wenn den Deutschen Botschaften weiter das Budget fuer Kulturangebote gekürzt wird, sollte man in Zukunft besser auf derartige Auftritte verzichten, als mittels derartiger Auftritte unsere tägliche Arbeit im Gastland lächerlich zu machen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!