Staatsministerin Böhmer übergibt antikes Opfermesser an Peru

Datum: 20. März 2015
Uhrzeit: 18:13 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien, Peru
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im Rahmen des Besuchs von Bundespräsident Gauck in Peru hat die Staatsministerin im Auswärtigen Amt Maria Böhmer am Freitag (20.) in Lima ein wertvolles antikes Opfermesser („Tumi“) an die peruanische Kulturministerin übergeben. Das wahrscheinlich rund 800 Jahre alte Tumi besteht aus einer Kupferlegierung und stammt vermutlich von der Nordküste Perus, wo solche Messer für rituelle Zwecke und später als Grabbeigaben verwendet wurden.

Bei der feierlichen Übergabe des Tumi im Präsidentenpalast in Lima erklärte Staatsministerin Böhmer: „Ich freue mich sehr, dass wir das Tumi an die peruanische Regierung übergeben können. Es ist Teil des reichen kulturellen Erbes Perus. Der Schutz von Kulturgütern gegen illegalen Handel hat für meine Regierung und für mich persönlich einen sehr hohen Stellenwert. Die deutschen Behörden haben rasch und zielgerichtet gehandelt, um das Kulturgut an den rechtmäßigen Besitzer zurückzuführen. Effektiver Kulturgutschutz gehört auch zu meinen Prioritäten als Präsidentin des Welterbekomitees der UNESCO und Gastgeberin der Welterbekonferenz im Juni und Juli 2015 in Deutschland“.

Hintergrund:
Das Tumi aus Peru ist auf unbekannten Wegen nach Deutschland gelangt. 2013 wurde es über ein Auktionshaus zum Verkauf angeboten. Auf ein über Interpol übermitteltes Ersuchen Perus hin stellte das Berliner Landeskriminalamt das Messer sicher und leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Hehlerei gegen die Besitzerin ein. Zudem verfügte die Berliner Staatsanwaltschaft die außergerichtliche Einziehung des Tumi und die Herausgabe an die Behörden Perus, die nun erfolgt ist.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!