Lateinamerika: Mindestens 13 Tote bei Busunfall in Venezuela

unfall

Soldaten der Bolivarischen Nationalgarde, Feuerwehr und Polizei helfen bei den Bergungs/Rettungsarbeiten (Foto: Twitter)
Datum: 22. März 2015
Uhrzeit: 16:31 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ein Verkehrsunfall hat am Sonntag (22.) im südamerikanischen Land Venezuela mindestens 13 Menschen das Leben gekostet. 36 Personen mit zum Teil lebensgefährlichen Verletzungen wurden in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert. Nach Berichten lokaler Medien befand sich der verunglückte Bus auf der Route Puerto la Cruz – Maracay und verunfallte bei Kilometer 87 im Bundesstaat Aragua.

Soldaten der Bolivarischen Nationalgarde, Feuerwehr und Polizei helfen bei den Bergungs/Rettungsarbeiten. Die Staatsanwaltschaft hat mit ihren Ermittlungen begonnen, die Unfallstelle ist weiträumig abgesperrt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Pern - Name geändert

    ¿Die Staatsanwaltschaft hat mit ihren Ermittlungen begonnen?……. Hahaha…….¿Was gibt es zu ermittlen? Das sieht doch auch ein Blinder. Das Problem ist: hier in VE fahren viele Fahrzeuge ohne Wartung herum, wegen der schon lang fehlenden Bestandteilte, Bremsbeläge, Reifen etc. Vor kurzem ist erst ein Bekannter mit dem Einsatzwagen der Polizei schwer verunglückt, waren schon lange mit abgenützten Bremsbeläge unterwegs. Ein Freund der mit einem Ambulanzwagen fährt, nur eine Frage der Zeit, wann was passiert: auch Bremsbeläge, und Stossdämpfer total fertig. Wenn sich jemand beschwert oder sich weigert das Fahrzeug zu fahren, wird er einfach entlassen. Wenn solche Fahrzeuge, wie hier, in Europa auf die Strasse wären, würden sicher, meiner Schätzung 80 % aus dem Verkehr gezogen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!