Venezuela: Ehemaliger spanischer Ministerpräsident verteidigt Oppositionspolitiker

TINTORI

Lilian Tintori und Felipe González Márquez (Foto: Tintori)
Datum: 23. März 2015
Uhrzeit: 17:15 Uhr
Leserecho: 11 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nach Berichten spanischer Medien und Oppositionsquellen in Venezuela wird der ehemalige spanische Ministerpräsident Felipe González Márquez die Verteidigung der inhaftierten Oppositionspolitiker Leopoldo López und Antonio Ledezma übernehmen. López befindet sich seit über einem Jahr in Haft, Bürgermeister Antonio Ledezma wurde vom Regime am 20. Februar in den Kerker geworfen.

Das venezolanische Regime hat bisher alle Aufforderungen von Ex-Präsidenten und verschiedenen Menschenrechtsorganisationen ignoriert und geht mit aller Härte gegen „Andersdenkende“ vor. Durch den promovierten Rechtswissenschaftler Márquez wird die Weltöffentlichkeit weiterhin über die Machenschaften des diktatorischen Regimes auf dem Laufenden gehalten, Vertuschung wird Caracas nicht gelingen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    fideldödeldumm

    Was will er denn verteidigen?

    Es wurde m.W. noch gar keine Anklage erhoben.

    Und somit gibt es auch keinen Gerichtstermin.

    • 1.1
      Inge Alba

      Kann man mir mal erklären was es heisst „no hay despacho?“, danke.

      • 1.1.1
        Mango

        Bei mir hier heisst es: habe keinen Handel, oder Verkauf. Wenn jemand bei verschlossener Bodega noch was kaufen will, und ich will nicht mehr verkaufen, oder denjenigen nicht mehr bedienen, so rufe ich zurück: no hay despacho…………

  2. 2
    VE-GE

    Viel Erfolg !

  3. 3
    der Reisende

    Der wird das gleiche machen wie der Verteidiger von Nelson Mandela ………….BLA BLA BLA und passieren wird nichts.

  4. 4
    paulo

    unser nachgebet ist; bla bla bla und masduro lebe immer weizer bis der teufel dich mit sich nimmt!

  5. 5
    Inge Alba

    Ihr solltet mal nachdenken und nicht von Anfang an sagen alles nur bla,bla,bla.
    Wenn einer wie Felipe G. diese Verteidigung annimmt und dies auch tun darf(?) ist er in Vzla. zugelassen(?), dann ist dies sehr wohl nur zum Vorteil der Inhaftierten und des ganzen Landes. Ihr wollt immer sofort und jetzt Lösungen haben, aber wenn dann mal nachfragt wird wer dieses Teufelspack mit an die Macht gelassen hat, da müssen viele zugeben, dass sie auch nicht so ganz unschuldig daran waren. Also, wer glaubt in Kürze würden die Amis einmaschieren und Vzla. befreien, der täuscht sich gewaltig, ja, man muss auch solche Versuche unternehmen wie die Verteidigung dieser 2 Oppositionellen in Hände von einem Sozi geben, eben(!) damit die Welt näher hinsieht, sich für das was in Vzla. passiert interressiert (!) Ausser einmal einen Bericht im ARD oder ZDF sieht man z.B. in Germany nicht sehr viel darüber im TV, da sind die in Spanien und Portugal schon ganz anderst daran am Ball. Nur es muss Europaweit ein Interresse erweckt werden und dies könnte mit Felipito durchaus geschehen. Immerhin war er gut mit dem Kohl (obwohl CDU) Zugange, damals als Ministerpräsident und mit Carlos Andrés war es ja direkt eine Busenfreundschaft (man erinnere sich an die Biene). Also, Schaden wird es auf keinen Fall, so werden immer mehr Augen Richtung Vzla. gelenkt und dies ist gut so.

  6. 6
    Mango

    Bei mir hier heisst es: habe keinen Handel, oder Verkauf. Wenn jemand bei verschlossener Bodega noch was kaufen will, und ich will nicht mehr verkaufen, oder denjenigen nicht mehr bedienen, so rufe ich zurück: no hay despacho…………

    • 6.1
      Inge Alba

      Danke. Aber ich dachte mehr an die Juristensprache. Es heisst immer, wenn kein Verhandlungstag ist, oder er ganz plötzlich nicht wahrgenommen wurde, der L.Lopez umsonst in das Gericht gebracht wurde, – no hay despacho-
      mich würde diese Aussage interressieren, da sie im Spanisch – spanischen keinen Sinn ergibt, muss also eine venezolanische Variante sein, ich mache öfters Übersetzungen, nicht gerade Strafsachen, aber trotzdem im Wirtschaftsrecht, deshalb meine Neugier.

      • 6.1.1
        Mango

        Ganz genau bei despacho ist Händler oder Handel gemeint, sicher wollten sie sagen, wir machen keinen Handel. Z.B. despacho mi un harina pan : wird wird auch verwendet, als handle mir was: (verkaufe mir was) Das Wort kommt sicher vom lateinischen, den in Italien sagt man zu den Drogenhändler spachatore……

  7. 7
    Inge Alba

    Noch eine Anmerkung zu fideldödelrum, also ja er ist angeklagt, da ist ein sehr interessanter Artikel im dolartoday, ziemlich lang, auch ein Interview mit L.Lopez selbst, er selbst zu den Anklagepunkten, seiner Strategie der Verteidigung, auch etwas mehr aus den bisherigen Verhandlungstagen, scheinbar wird sein Fall zusammen m it 3 Studenten verhandelt, Einwürfe der Richterin und der Staatsanwaltschaft usw.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!