Lateinamerika: Vargas Llosa kritisiert Komplizenschaft mit Venezuela

venezuela

Internationales Seminar "Lateinamerika: Chancen und Herausforderungen" in Lima (Foto: Tintori)
Datum: 27. März 2015
Uhrzeit: 10:54 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Vargas Llosa, peruanischer Schriftsteller, Politiker Journalist und Nobelpreisträger für Literatur, hat die Haltung der Regierungen Lateinamerikas mit der venezolanischen Regierung kritisiert. Während des internationalen Seminars „Lateinamerika: Chancen und Herausforderungen“ bezeichnete er es als eine Schande, dass nur wenige lateinamerikanische Regierungen das Regime von Präsident Maduro verurteilen.

„Was für eine Schande, dass in Lateinamerika nur wenige Regierungen die repressiven Praktiken des venezolanischen Regimes verurteilen“, so der zu den führenden lateinamerikanischen Romanciers und Essayisten zählende Llosa in Lima. Er zeigte sich erfreut, dass die Ehefrauen der inhaftierten venezolanischen Oppositionspolitiker Lilian Tintori (Leopoldo López) und Mitzy Capriles (Antonio Ledezma) am Forum teilnahmen. „Ich entschuldige mich für das Fehlverhalten einiger lateinamerikanischer Regierungen. Bei denen gibt es eben nur eine sehr schwache demokratische Überzeugung und ihre Komplizenschaft mit der venezolanischen Diktatur ist kein Geheimnis“, so der Schriftsteller an die Adresse von Tintori und Capriles.

Nach seinen Worten sei er erfreut darüber, dass die beiden Frauen am Mittwoch (25.) von Ana Jara, Präsidentin des Ministerrats und Außenminister Gonzalo Gutiérrez, empfangen wurden. „Ich bedauere zutiefst, dass Präsident Humala und (seine Frau) Nadine Heredia Ihnen nicht die Türen geöffnet haben“, erklärte er inmitten des anhaltenden Applauses der Teilnehmer des Forums an der Universität von Lima.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!