Brasilien – Türkei: Bombendrohung an Bord einer Maschine der „Turkish Airlines“ – Update

turkish

Airbus A321-200 der Turkish Airlines (Foto: Alf van Beem/Wikipedia)
Datum: 30. März 2015
Uhrzeit: 14:38 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Aufgrund einer Bombendrohung ist am Montag (30.) eine Maschine der „Turkish Airlines“ (TK15) während ihres Fluges von Istanbul – São Paulo (Brasilien) nach Casablanca (Marokko) umgeleitet worden. Dies gab eine Sprecherin der Fluggesellschaft in einem Presse-Statement bekannt. Nach Berichten der türkischen Nachrichtenagentur „Doğan News Agency“ handelt es sich bei dem Flugzeug um eine Boeing 777-300ER, die mit 256 Passagieren um 10:18 Uhr Ortszeit gestartet war. Kurz nach dem Start hatte die Flugbesatzung auf der Bordtoilette eine handschriftliche Notiz gefunden, dass an Bord eine Bombe versteckt sein soll. Das Flugzeug befand sich zu dieser Zeit über Nordafrika, der Pilot bat den Flughafen-Tower von Casablanca um eine Notlandung. Die Maschine landete ohne Probleme um 15:20 Uhr Ortszeit, Gepäck- und Fracht wurden entladen. Aktuell wird eine Sicherheitsdurchsuchung durchgeführt.

„Turkish Airlines“ ist die teilstaatliche Fluggesellschaft der Türkei mit Sitz in Istanbul und Mitglied der Luftfahrtallianz Star Alliance sowie Kooperationspartner der Arab Air Carriers Organization. Das Streckennetz besteht aus insgesamt 262 Zielen (220 Internationale und 42 Nationale). Es wird über das Drehkreuz in Istanbul mit dem Flughafen Istanbul-Atatürk (IST) im europäischen Teil bedient. Mit Stand März 2015 besteht die Flotte der Turkish Airlines aus 270 Flugzeugen.

Update

Nachdem die Behörden keinen Sprengstoff gefunden haben, setzte das Flugzeug seine Reise nach São Paulo fort.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!