Flugzeugabsturz in Venezuela: Drei Tote und eine Tonne Kokain

kokain-venezuela

Fast eine Tonne Kokain gefunden (Foto: Guardia)
Datum: 05. April 2015
Uhrzeit: 16:17 Uhr
Ressorts: Panorama, Venezuela
Leserecho: 7 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die venezolanische Polizei hat am Donnerstagmorgen (2.) in der Nähe einer Hacienda im Bundesstaat Cojedes ein abgestürztes Kleinflugzeug entdeckt. In den Trümmern des Fluggerätes befanden sich drei Leichen und 999,06 Kilogramm Kokain. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft waren die Behörden von einem Augenzeugen über den Absturz unterrichtet worden.

Internationale Drogenkartelle nutzen das südamerikanische Land als Brückenkopf für den Drogenschmuggel aus Südamerika in die Karibik, Mittelamerika, USA, Westafrika und Europa. Dies hauptsächlich wegen der porösen Grenze zu Kolumbien, einem schwachen, durch und durch korrupten Justizsystem und einer nur sporadischen Bereitschaft des linksgerichteten Regimes bei der Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Aha,und wo kam das Flugzeug her ? Welche Staatsangehörigkeit hatten die 3 Leichen ?
    Volksverblödung die 150 zigste. Ihr Armleuchter von Regierung!!

  2. 2
    der Sachse

    Schade, warum war „Napoleon“ nicht mit an Bord dieses Flugzeuges? Haette gepasst!!!!

    • 2.1
      Herbert Merkelbach

      Diese Gestalt traut sich nicht, Venezuela zu verlassen. Denn dann könnte er den US Amerikanern in die Hände fallen und sein gesamtes Drogen-Imperium würde zerfallen als auch das Ansehen Venezuelas, das, durch die Vorgänge in Andorra, schon gelitten hat. Diese Gestalt wird schön in Venezuela bleiben.

      • 2.1.1
        Martin Bauer

        Ich könnte mir vorstellen, dass der eine oder andere Drahtzieher der PSUV Bande in nicht allzu ferner Zeit das Schicksal Bin Ladens teilt. Das ist nur eine Frage des politischen Willens der US Regierung. Und der entwickelt sich im Sauseschritt in diese Richtung.

  3. 3
    babunda

    die drogen werden dann von der regierung verkauft, denn die benötigen dringend devisen, das übernimmt der drogenboss selber mit dem militär.

  4. 4
    A.B.

    Der venezolanische Halbbruder von Mohammed Atta entführt ein Flugzeug und lenkt es ins neue WTC. Der venezolanische Halbbruder von Hani Handschur lenkt ein entführtes Flugzeug in eine der unbeschädigten Seiten des Fünfecks. Dann stellt man fest das Maduro, die ganze Sache in Auftrag gegeben hat und sucht sich den geeigneten Sniper für ihn aus.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!