Karibik: Piraten überfallen Segelboot vor Honduras

pirat

Räuber steuerten das Segelboot in eine abgelegenen Bucht im Jeanette Kava National Park (Foto: Google/Maps)
Datum: 13. April 2015
Uhrzeit: 11:23 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Am 28. März 2015 haben Piraten ein Segelboot in der Nähe von Punta Sal (Honduras) angegriffen und ausgeraubt. Nach dem Überfall wurde die Yacht beschädigt und auf Grund gesetzt. Laut Berichten von „The Caribbean Safety and Security Net“, einem Info-Portal über Verbrechen gegen Yachten in der Karibik, konnte die Besatzung nach vier Tagen gerettet werden.

Der Kapitän des Segelbootes hatte in der Nähe von Punta Sal ein kleines Fischerboot bemerkt, das sich von Westen her näherte und ihm folgte. Die Besatzung bat um Benzin, drei der vier Männer enterten das Boot und verlangten mit Waffengewalt Geld. “ Sie zielten mit ihren Gewehren auf unsere Köpfe und hielten meiner Frau ein Messer an den Hals. Wir gaben den Piraten alles was sie wollten. Nachdem sie unser UKW-Radio und andere elektronische Geräte geraubt hatten kappten sie das Großfall, schnitten die GPS-Kabel durch und warfen unsere Trinkwasservorräte über Bord“, so der Kapitän.

Danach steuerten die Räuber das Segelboot in eine abgelegenen Bucht im Jeanette Kava National Park. Vier Tage später wurden die Besatzung gerettet, ihre SOS Zeichen wurden von Besuchern, die mit dem Boot an einem anderen Teil des Parks angekommen waren, gesehen. Niemand wurde beim Überfall verletzt, der Kapitän spricht von einer schrecklichen Erfahrung.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Caramba

    Nicht der einzige Vorfall dort, noch nicht mal dieses Jahr.
    Risiko-Ankerplätze…..da gibts leider einige in der Karibik.
    Der Höhepunkt solcher Vorfälle (2010-2012) in venezolanischen Gewässern ist vorüber, weil niemand (kaum jemand) noch dahin segelt.
    http://www.noonsite.com/General/Piracy/piracy-reports-2015

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!