Lateinamerika: Weitere Festnahmen im Korruptionsskandal in Brasilien

schmiergeld

Skandal um den Ölkonzern Petrobras wird für Brasiliens Regierungspartei inzwischen immer bedrohlicher (Foto: jota.indo)
Datum: 16. April 2015
Uhrzeit: 12:45 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Am Mittwochabend (15.) Ortszeit hat die brasilianische Bundespolizei zwei hochrangige Beamte der staatlichen brasilianischen Elektrizitätsgesellschaft „Eletronorte“ verhaftet. Das Unternehmen liefert Strom in neun nördliche Bundesstaaten, die Festgenommenen sollen „in ein Netz von Korruption“ verwickelt sein. Brasilien wird von einem gewaltigen Korruptionsskandal erschüttert, mit Festnahme und Inhaftierung des Schatzmeisters der regierenden Arbeiterpartei (PT), João Vaccari Neto, hat der Fall eine neue Dimension erreicht.

Der Skandal um den Ölkonzern Petrobras wird für Brasiliens Regierungspartei inzwischen immer bedrohlicher. Bisher wurden mehr als 50 Beamte vernommen und temporär inhaftiert, die Summe der Schmiergeldzahlungen dürfte Hunderte von Millionen US-Dollar betragen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    paulo

    warum sitzt die dicke presidentin noch immer nicht im knast „kolusionsgefahr und so?“

    wenn dasselbe in europa passiert wäre, wären schon längst alle verantwortlichen im knast.
    U-HAFT benennt man das, damit sich die beschuldigten nich absprechen können.

    aber die oberste bossin wusste von nichts in ihrem laden? kann so was sein?

    die ganzen sozis in brasilien haben sich nur mit lug und trug an die staatsspitze finanziert.

    • 1.1
      Herbert Merkelbach

      Politiker haben grundsätzlich ein “ k u r z e s“ Gedächtnis. Dilma wusste von nichts. Lula hat ernorme Mengen Geld kassiert und die ganze Sippe der PT ist an allem „unschuldig“. Wer es glaubt, der wird selig.
      Ich glaube es nicht.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!