Brasilien – Venezuela: Rousseff-Gegner marschieren 1.000 km zu Fuß – Asyl für Leopoldo López gefordert

dilma

Millionen protestierten in den letzten Wochen gegen die Regierung (Foto: Screenshot YouTube)
Datum: 18. April 2015
Uhrzeit: 11:41 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Mit einem Protestmarsch von São Paulo in die brasilianische Hauptstadt Brasília wollen Gegner der Regierung nach eigenen Worten „ein anderes Kapitel der Proteste gegen Korruption und Regierung“ aufschlagen. Der von der Bewegung „MovimientoBrasil Libre“ (MBL) organisierte und 1.136 Kilometer lange „Freiheitsmarsch“ soll am 24. April beginnen und 32 Tage später in der Hauptstadt enden. Neben einer „Entlassung Dilma jetzt!“ fordert die MBL die „Reduzierung der Anzahl von Ministerien, Gewährung von Asyl für den venezolanischen Oppositionspolitiker Leopoldo López“ und eine „Veränderungen der Politik des Obersten Gerichtshofs hinsichtlich der Ermittlungen um den halbstaatlichen Ölkonzern Petrobras“.

In den letzten Wochen fanden im größten Land Lateinamerikas landesweite Proteste gegen die Regierung statt. Mehrere Millionen Menschen nahmen an den friedlichen Demonstrationen teil. “Das Hauptziel des Proteste ist die Forderung zum Rücktritt von Rousseff oder ein Amtsenthebungsverfahren”, erklärt Politologe Fabio Ostermann, einer der Führer der Bewegung „MovimientoBrasil Libre“ (MBL), in einem Interview. Eine am Samstag (11.) veröffentlichte Umfrage vom Meinungsforschungsinstitut “Datafolha” belegt, dass 63% der mehr als 2.800 befragten Personen sich für die Eröffnung eines Amtsenthebungsverfahren gegen Rousseff aussprechen. Grund für diese geforderte Maßnahme ist der Skandal um den Ölriesen “Petrobras”, eine Verstrickung des Staatsoberhauptes wird trotz deren Dementi als wahrscheinlich betrachtet.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!