Lateinamerika: Spanien bereit für neue Investitionen auf Kuba

kuba

Ein Tor zum Welthandel: Kubas neue Sonderwirtschaftszone von Mariel (Foto: Screenshot YouTube)
Datum: 19. April 2015
Uhrzeit: 13:43 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Kubas Regierung hat die Zeichen der Zeit erkannt, tiefgreifende Reformen auf den Weg gebracht und wird wohl in Kürze von der Aufhebung des nahezu totalen US-Embargos profitieren. Ausländische Investoren sitzen in den Startlöchern, jeder will ein möglichst großes Stück vom Milliarden-Dollar-Kuchen abhaben. Spanien möchte eine führende Rolle spielen und ist zu neuen Investitionen auf der Karibikinsel bereit.

Eine spanische Wirtschaftsdelegation, unter Leitung von Handelsminister Jaime García-Legaz, hat in dieser Woche Kuba besucht. „Während verschiedenen Sitzungen wurden konkrete Investitionsprojekte, in denen spanische Unternehmen eine führende Rolle spielen sollen, angesprochen“, lautete die Erklärung am Ende des offiziellen Besuchs am Donnerstag (16) während einer Pressekonferenz.

Kuba will seine Hotelkapazitäten gewaltig ausbauen, spanische Hotelkonzerne sichern Unterstützung zu. Desweiteren sind die Unternehmen von der iberischen Halbinsel auch an Sektoren wie erneuerbare Energien interessiert. In Spanien sitzen führende Unternehmen mit viel Potenzial für bereits geplante Wind und Photovoltaik-Anlagen auf Kuba. Nach offiziellen Angaben ist Spanien der drittgrößte Handelspartner Kubas, nach Venezuela und China. Spanien belegt allerdings Platz eins unter den Märkten, die auf der Insel investieren – mit einer starken Präsenz im Tourismussektor mit rund um 60 Hotelmanagementverträgen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!