Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika: Kolumbien-Tag in Bayreuth

startseite

Das Bayerische Hochschulzentrum für Lateinamerika (BAYLAT) fördert die Vernetzung von bayerischen und lateinamerikanischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen (Foto: BAYLAT)
Datum: 21. April 2015
Uhrzeit: 12:59 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Rund 120 renommierte Entscheidungsträger und Wissenschaftler aus Deutschland und Kolumbien werden zum „Kolumbien-Tag“ am 21. April 2015 an der Universität Bayreuth erwartet. Ausrichter sind das Bayerische Hochschulzentrum für Lateinamerika (BAYLAT) und die Universität Bayreuth. Die Veranstaltung findet im Rahmen eines offiziellen Delegationsbesuchs aus Kolumbien statt. Die ca. 60-köpfige Delegation besteht aus Rektoren kolumbianischer Universitäten, Leitern von Forschungseinrichtungen und weiteren Entscheidungsträgern aus der Politik, Wissenschaft und Forschung, wie beispielsweise Jaime Bueno Miranda, Berater des Präsidenten in Fragen des Nationalen Systems für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation. Hauptgrund der Reise nach Deutschland sind die WTZ-Fachgespräche, die am 23./24. April 2015 in Berlin stattfinden werden und bei denen die Themen Wissenschaft und Innovation, Berufsausbildung sowie Hochschulkooperationen im Fokus stehen.

Die Delegation wird im Vorfeld der WTZ-Fachgespräche in Berlin ausschließlich den Freistaat Bayern besuchen, was insbesondere auf den intensiven Kontakt zwischen dem Bayerischen Hochschulzentrum für Lateinamerika (BAYLAT) und der kolumbianischen Botschaft zurückzuführen ist. Kolumbien verfügt über eine hervorragende Forschungslandschaft und der „Kolumbien-Tag“ ist von sehr großer Relevanz für die Internationalisierung der Wissenschaft und Forschung Bayerns. Die Veranstalter erhoffen sich, dass von der politisch-wissenschaftlichen Konferenz aus weitere Anstöße für Hochschul- und Forschungskooperationen und Projekte zwischen Deutschland und Kolumbien erwachsen.

Die Konferenz in Bayreuth dient insbesondere der Internationalisierung der Hochschulen und ihrer Wissenschaftler. Derzeit bestehen insgesamt 19 Kooperationsabkommen zwischen bayerischen und kolumbianischen Hochschulen. Darüber hinaus soll der Tag auch Forschern von Hochschul- und Forschungseinrichtungen aus Kolumbien die Gelegenheit bieten, sich mit ihren Kollegen in Deutschland enger vernetzen können, um gemeinsame Forschungsvorhaben in für beide Länder relevanten Themen in verschiedensten Wissenschaftsbereichen zu entwickeln.

Kolumbien-Tag

Datum: Dienstag, 21. April 2015 2015, 9:00 – 17:00 Uhr

Ort: Universität Bayreuth, Universitätsstraße 30, 95447 Bayreuth

Programm:

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!