Lateinamerika: Online-Vermittlungsdienst „Uber“ in Brasilien verboten – Update

uber-brasilien

"Uber" bietet seinen Dienst seit dem vergangenen Jahr auch in Brasilien an (Foto: UberBrasil)
Datum: 30. April 2015
Uhrzeit: 20:47 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Online-Vermittlungsdienst von Fahrgästen an Mietwagen mit Fahrer und auch private Fahrer zur Personenbeförderung „Uber“ darf seinen Dienst nicht mehr in Brasilien anbieten. Die Lobby der Gewerkschaften und Taxi-Unternehmen bezeichnete ein Urteil der zwölften Zivilkammer von São Paulo als Erfolg und Fortschritt. Der im Jahr 2009 in den USA gegründete Service bietet seinen Dienst in 56 Ländern, darunter in Kolumbien, Panama, Chile, Peru und seit dem vergangenen Jahr auch in Brasilien (Brasília, Rio de Janeiro, Belo Horizonte, São Paulo) an. Schätzungen gehen davon aus, dass alleine in São Paulo etwa 1.200 private Fahrzeuge mit „UberPop“ unterwegs sind.

Bundesrichter Roberto Luiz Corcioli hat den Vermittlungsdienst nun verboten. In der gerichtlichen Entscheidung wurden Strafen bei Missachtung von bis zu 34.000 US-Dollar pro Tag festgelegt und 1,7 Millionen Dollar, wenn das Unternehmen den Service nicht innerhalb von drei Tagen nach Erhalt des Urteils aussetzt. Corcioli stellte ebenfalls fest, dass die Smartphone-Apps von Anbietern wie Google, Apple, Microsoft und Samsung entfernt werden müssen. „Uber“ hat den Gerichtsentscheid noch nicht erhalten, kann gegen das Urteil Berufung einlegen.

Update 5. Mai

Richter Roberto Luiz Corcioli hat eine Beschwerde von „Uber“ akzeptiert und das Urteil der zwölften Zivilkammer von São Paulo aufgehoben.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!