Lateinamerika und Karibik: “Atlantische Hurrikansaison 2015″ wird mit Drohnen überwacht

drohne-coyote

"Coyote" an Bord der WP-3D Orion. (Foto: NOAA)
Datum: 05. Mai 2015
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Tropische Wirbelstürme bilden sich im Atlantischen Ozean gewöhnlich zwischen Anfang Juni und Ende November. Deshalb hat das Nationale Hurrikan-Zentrum in Miami (National Hurricane Center, NHC) die Dauer der “Atlantischen Hurrikansaison” auf den Zeitraum vom 1. Juni bis zum 30. November festgelegt. Aufgrund der El Niño Warmphase im tropischen Ostpazifik gehen die Prognosen der Universität von Colorado von sieben Stürmen in der Region aus, die Richtung Dominikanische Republik, Haiti und Kuba ziehen können. Vier davon sollen die Stärke eines Tropensturms erreichen, zwei die Kraft mittelgroßer Hurrikane (Kategorie 1 und 2 auf der Saffir-Simpson Hurrikan Skala), einer der Orkane könnte sich zum intensiven Hurrikan entwickeln. Um bessere Analysen und Prognosen zu erzielen, setzt das Nationale Hurrikan-Zentrum in diesem Jahr verstärkt auf den Einsatz von Drohnen.

hurrikan

„Wir sind in der Lage, wichtige Daten von unseren Drohnen direkt nach Miami zu schicken“, erklärt Joe Ciones, Wissenschaftler am NHC und Leiter des „Coyote-Programms“. Die Spezialisten hatten die erste Drohne von rund 5,9 Kilogramm bereits im September letzten Jahres von Bord eines Hurrikas-Jägers aus gestartet und studierten so die Entwicklung von Hurrikan „Edouard“. Für dieses Jahr steht mehr Gerätetechnik mit präziseren Sensoren zur Verfügung, die Drohne misst Luftdruck, Temperatur und Geschwindigkeit der Böen innerhalb des Sturmes.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!