Lateinamerika: 386 Kilogramm Kokain in Bananenkisten bei Aldi

aldi-koks

Kokain-in-Bananenkisten (Foto: Polizei Berlin)
Datum: 05. Mai 2015
Uhrzeit: 18:06 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die bislang größte Menge an Kokain stellten Polizeibeamte am Montag (4.) im Laufe des Tages in Berlin und Brandenburg sicher. Mitarbeiter der Lebensmittelkette Aldi alarmierten die Polizei in den Morgenstunden, als sie in mehreren Filialen verdächtige Taschen in den Kartons fanden, in denen eigentlich Bananen transportiert werden sollten. In den Taschen befanden sich jeweils zwischen zehn und 14 quaderförmige Pakete in Plastikfolie. Die Spezialisten der Kriminaltechnik identifizierten das darin enthaltene Pulver als Kokain mit einem hohen Reinheitsgehalt, das bei einem illegalen Straßenverkauf einen Wert von zirka 38,5 Millionen Euro hätte.

Insgesamt wurden in dreizehn Filialen und einem Logistikzentrum des Discounters 386 Kilogramm des Rauschmittels sichergestellt. Woher das Kokain stammt und wohin es eigentlich gebracht werden sollte, ist Gegenstand weiterer Untersuchungen der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift des Zollfahndungsamtes Berlin-Brandenburg und des Landeskriminalamtes Berlin. Nach Berichten lokaler Medien kam die Bananenlieferung aus dem südamerikanischen Land Kolumbien.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Caramba

    Deshalb war da heute so ein Andrang…….

  2. 2
    Martin Bauer

    Aus Venezuela konnte es nicht sein, denn von da werden schon lange keine Bananen mehr exportiert.

    • 2.1
      Caramba

      Die Marke vertreibt Bananen aus Kolumbien und gehört zum Dole Konzern…..

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!