Venezuela: Währungsreserven fallen um weitere 770 Millionen Dollar

spirale

Abwärtsspirale dreht sich immer schneller (Foto: Archiv)
Datum: 09. Mai 2015
Uhrzeit: 17:13 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Venezuelas Devisenreserven sind auf den niedrigsten Stand seit September 2003 gefallen. Laut den neuesten verfügbaren Daten der Zentralbank (BCV) vom Donnerstag (7.) betragen die internationalen Reserven 18,211 Milliarden US-Dollar, etwa 770 Millionen Dollar weniger als vor einer Woche (18,985 Milliarden US-Dollar). Sinkende Ölpreise, Rezession, horrende Inflation und starke Rohstoffknappheit machen dem erdölreichsten Staat der Welt zu schaffen. Die Schulden bei ausländischen Lieferanten liegen bei über zehn Milliarden Dollar, anstehende Zinszahlungen auf Staatsanleihen von mindestens 430 Millionen US-Dollar verschärfen die Situation.

economy

Angesichts der schweren Wirtschaftskrise will Venezuela einem Zeitungsbericht zufolge einen Teil seiner Goldreserven verpfänden. Das Edelmetall soll der Citibank als Garantie für einen Kredit über eine Milliarde US-Dollar überschrieben werden. Venezuelas Regierung hat den Deal bisher nicht bestätigt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Herbert Merkelbach

    Was mich am meisten beeindruckt ist, dass die Betonschädel der Regierung und die in der AN als auch so mancher Chavist noch nicht den Ernst der Situation erfasst, geschweige verstanden hat! Die Währungsreserven fallen und fallen. Man kann nur mit dem Kopf schütteln!

    • 1.1
      gringo

      Kein Wunder,
      alle Linken sind beratungsresistent.
      Zum Verstehen braucht man Verstand!!!

  2. 2
    rote_pille

    die chinesen haben bald ihr eigenes griechenland.

    • 2.1
      der Reisende

      und in Vencubaela wir dann chinesisch gesprochen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!