„Holzkohle“ aus Argentinien: Zoll in Köln beschlagnahmt 80 Kilogramm Kokain

holzkohle

Kunststofftaschen enthielten Kokain (Foto: Zoll Köln)
Datum: 20. Mai 2015
Uhrzeit: 14:14 Uhr
Ressorts: Argentinien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Erst Ende März 2015 wurden 73 Kilogramm Kokain von Zollfahndung und Polizei sichergestellt. Nun konnten erneut 80 Kilogramm Kokain in einer Tarnladung, diesmal Holzkohle aus Argentinien, in Köln beschlagnahmt werden. Der Modus Operandi erneut: fehlgeschlagener „Ripp-off“ (schnelle Entnahme). Den Arbeitern einer Importfirma in Köln stand am 11. Mai 2015 eine Überraschung bevor, als sie einen Überseecontainer mit Holzkohle entladen wollten. Direkt vor der erwarteten Ladung lagen drei große schwarze Reisetaschen. In den schlichten Kunststofftaschen erblickten sie Pakete mit einer gepressten weißen, pulverigen Substanz. Arbeiter und Unternehmen schalteten schnell. Sie vermuteten – wie sich herausstellte zu Recht -, dass es sich um Rauschgift handeln könnte, und informierten die zuständige Polizeidienststelle. Der durchgeführte Drogenschnelltest bestätigte Kokain – Kokain im Straßenverkaufswert von mindestens 5,5 Millionen Euro.

Eine Tatbeteiligung der Empfängerfirma wird nicht vermutet. Ganz im Gegenteil, so konnte durch das sensible und umsichtige Handeln der Importfirma verhindert werden, dass 80 Kilogramm hochreines Kokain im Wert von rund 5,5 Millionen Euro auf den Straßen Europas landeten. Nach dem letzten spektakulären Drogenfund von 73 Kilogramm Kokain Ende März 2015 in Köln wurde offensichtlich erneut eine legale internationale Lieferung über den Hafen Rotterdam für den organisierten Rauschgiftschmuggel missbraucht. Auch hier handelt es sich wohl um einen sogenannten „Ripp-off“ (schnelle Entnahme). Die unbekannten Täter haben es nicht rechtzeitig geschafft, das Kokain vor der Auslieferung zu entnehmen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!