Dominikanische Republik: Touristenankünfte steigen um 5,5 Prozent

koffer

DomRep bei Besuchern aus dem Ausland beliebt (Foto: Access)
Datum: 05. Juni 2015
Uhrzeit: 15:35 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nordamerika, vor allem die Vereinigten Staaten und Kanada, bleibt der Hauptmarkt für den Tourismus der Dominikanischen Republik. Im April dieses Jahres kamen 410.000 ausländische Besucher mit dem Flugzeug, davon 258.000 (63 Prozent) aus dieser Region. Im April verzeichneten die Behörden ein Wachstum von 4,3 Prozent bei Ankunft von 16.700 zusätzlichen Touristen. Von Januar bis April kamen 1,7 Millionen Urlauber, ein Anstieg von 92.600 oder 5,5 Prozent.

Im ersten Quartal des Jahres kamen aus Nordamerika 1,08 Millionen Besucher, 659.000 aus den USA und 411.000 aus Kanada. Im April stand Europa mit 91.800 Touristen oder 22 Prozent an zweiter Stelle. Europas Anteil ist wegen des Einbruchs des russischen Marktes gesunken. Im April sank dieser um 80 Prozent und im ersten Quartal des Jahres um 67 Prozent.

Aus Südamerika reisten im April 46.470 Besucher in die DomRep, ein Plus von 7.183 Personen im Vergleich zum gleichen Monat des Vorjahres und einem prozentualen Anstieg von zwölf Prozent. In den Monaten von Januar bis April begrüßten die dominikanischen Flughäfen 201.700 Südamerikaner, ein Anteil von zwölf Prozent. Im April kamen aus Argentinien 12.700 Passagiere, eine Zunahme von 30 Prozent, aus Brasilien 10.900 (Plus von 22 Prozent) und aus Venezuela 11.100 (Plus von 11,1 Prozent). Im ersten Quartal betrug das Wachstum des argentinischen Marktes 16 Prozent, des brasilianischen 53 Prozent und des venezolanischen 51 Prozent.

Die Auswirkung des russischen Marktes
Es ist festzustellen, dass die Analyse des europäischen Marktes, ohne die Ankunft der Passagiere aus Russland, Anzeichen einer Erholung zeigt. Die Jahreswachstumsrate der Touristenströme aus Europa im April 2015 ohne Russland wäre 2,5 Prozent anstelle von minus elf Prozent, während das Wachstum im ersten Quartal des Jahres 2015 6,1 Prozent wäre, statt minus acht Prozent, wenn die russischen Besucher mitgezählt werden. Auch der Gesamtbesuch von Ausländern zeigte ein Wachstum von 9,5 Prozent für den Zeitraum von Januar bis April anstelle der beobachteten 5,6 Prozent.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!