Dominikanische Republik: Weinlese mitten in der Karibik

weinlese-domrep

In Ocoa Bay werden die Sorten Moscato de Hamburg, Tempranillo, Malvacia, Italia, French Colombard, Cabernet Sauvignon und Monte Pulciano gepflanzt (Foto: Access)
Datum: 06. Juni 2015
Uhrzeit: 15:47 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Eine Weinlese mitten in der Karibik ist ungewöhnlich. In Ocoa Bay, einem umweltfreundliche Resort in Entwicklung, hat bereits die siebte Weinernte der Traube French Colombard stattgefunden. Die Qualität der Trauben hat die Experten überrascht. „Die Trauben waren auf dem Höhepunkt der Reife, das heißt, wenn Zucker und Polyphenole ihre beste Reife erreichen, die perfekte Balance von Zucker und Säure“, erklärte der Projektgründer Gabriel Acevedo.

Das Resort liegt in der Bucht von Ocoa im Süden, 90 Minuten von der dominikanischen Hauptstadt Santo Domingo, entfernt. „Die Bucht von Ocoa gehört zum Francisco Caamaño National Park, dem einzigen, in dem die Zentralkordillere das karibische Meer berührt. Es ermöglicht uns ein Mikroklima, das das Wachstum und den Ertrag des Rebstocks begünstigt“, so Acevedo.

Der Reiz dieses Tourismusprojekts ist es, dass es rund um einen Weinberg entsteht, in einem Gebiet, in dem die Geschichte der Einführung des Weinbaus in Amerika die ersten Pflanzungen von Weinreben in der Neuen Welt registriert. „Die Produktion ist für unsere Kunden. Aber wir haben das Produkt auch im Ausland präsentiert und es wurde von renommierten Weinfachleuten wie Luis Vicente Elías, führend auf dem Gebiet der Studien über Kultur und Tourismus des Weins, positiv aufgenommen. Er hat uns ermutigt, bei dem Potential, das wir haben, weiter zu machen“, versichert Acevedo, der im Rahmen des Projekts auf ein Konzept der ökologischer Gastronomie setzt und die Produzenten der Gegend einschließt.

Die Spur der Geschichte des Weinstocks zeigt, dass die Kultur des Weines in Amerika ursprünglich in der heutigen Dominikanischen Republik begann und von Hipaniola aus wurde sie in den Rest des Kontinents eingeführt. Hernán Corte brachte sie nach Mexiko und Francisco Pizarro führte sie in Südamerika ein. In Ocoa Bay werden die Sorten Moscato de Hamburg, Tempranillo, Malvacia, Italia, French Colombard, Cabernet Sauvignon und Monte Pulciano gepflanzt. Es gab bereits mehrere Weinlesen und es wurde Rotwein, Weißwein und Rosé von guter Qualität produziert, sowie andere Getränke, die aus Trauben stammen.

Dieser Prozess wurde von Winzern und Weinbauern aus Spanien und Chile unterstützt, auch von dominikanischen Agrofachleuten, mit Ausbildung in dieser Art von Kultivierung. Diese Erfahrung wird den Anbau von Trauben im Süden des Landes verbessern und erweitern. Die experimentellen Weine haben sehr gute Noten von Weinexperten und Fachleuten von Weinen aus Spanien, Chile und der Dominikanischen Republik erreicht.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!