64 Milliarden US-Dollar: Brasilien startet massiven Infrastrukturplan

rousseff

Präsidentin Dilma Rousseff stellt neuen Infrastrukturplan vor (Fotos: agenciabrasil)
Datum: 10. Juni 2015
Uhrzeit: 13:02 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Mit Investitionen in Höhe von 198,4 Milliarden Reais (64 Milliarden US-Dollar) will die Regierung von Brasilien das Wachstum voranbringen und ausländische Investitionen anziehen. Mit den Geldern sollen Straßen, Eisenbahnen, Häfen und Flughäfen ausgebaut/modernisiert werden, Brasília spricht von einem Projekt mit kontinentalen Dimensionen. „Heute ist ein wichtiger Tag meiner zweiten Amtszeit. Wir sind allerdings nicht nur hier, um große Zahlen und ehrgeizige Projekte vorzustellen. Wir sind vor allem hier, um unser Engagement für die Entwicklung unseres Landes zu erneuern“, gab Präsidentin Dilma Rousseff am Ende der Zeremonie im Regierungspalast „Palácio do Planalto“ vor Reportern bekannt.

favela-brasilien-infrastruktur-lateinamerika-wirtschaft

Die größte Volkswirtschaft Lateinamerikas dümpelt vor sich hin, auch für dieses Jahr wird kein Wachstum erwartet. Mit der Einleitung einer Reihe von Großprojekten, unter anderem einen starken Agrarfinanzierungsplan und den Start eines Programms zur Steigerung der Exporte, will Rousseff gegensteuern. In einer ersten Phase sollen bis zum Jahr 2018 rund 69,2 Milliarden Reais (etwas mehr als 22 Milliarden US-Dollar) und in einer zweiten Phase ab 2019 etwa 41,5 Milliarden US-Dollar (129,2 Milliarden Reais) fließen. Die Gelder sollen vor allem dem Neu- und Ausbau der Eisenbahninfrastruktur (43%) und dem Straßennetz (33% der Gesamtsumme) zugutekommen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!