Lateinamerika: Illegaler Bergbau frisst sich unaufhaltsam in das Amazonasgebiet

puffer

Der illegale Goldbergbau im Amazonas ist unerbittlich, ohne Regulierung und nimmt inzwischen dramatische Ausmaße an (Fotos: maaproject)
Datum: 18. Juni 2015
Uhrzeit: 20:11 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die weltweit erhöhte Nachfrage nach mineralischen Rohstoffen und die damit verbundenen Preissteigerungen haben das nationale und internationale Engagement im Bergbau stark vorangetrieben.
Die großen Mineralvorkommen in Lateinamerika haben einen beträchtlichen Anteil an der Weltproduktion und führen dazu, dass einige lateinamerikanische Länder global gesehen die größten Produzenten von wichtigen Rohstoffen wie Niob, Mangan, Eisen, Bauxit, Kupfer, Rhenium, Molybdän, Lithium, Gold, Silber, Zink und Wolframbleierz sind. Im Schatten des florierenden Ressourcenmarkts nimmt der illegale Bergbau in Ländern wie Brasilien, Venezuela, Kolumbien und Peru zu, die Abbaustätten graben sich immer tiefer in die Reservate der indigenen Ureinwohner.

goldbau-amazonas-peru-illegal-drama-indigene

Schätzungen des Non-Profit-Organisation „The National Society of Mining, Petroleum and Energy (SNMPE) gehen davon aus, dass dem peruanischen Staat durch den illegalen Bergbau jedes Jahr mehr als eine Milliarde US-Dollar an Steuer-oder Lizenzgebühren entgehen. Der illegale Goldbergbau im Amazonas ist unerbittlich, ohne Regulierung und nimmt inzwischen dramatische Ausmaße an. Die Organisation „Andean Amazon Project“ (MAP) überwacht unter anderem die peruanische Amazonas-Region und hat Satelliten-Fotos veröffentlicht, die den Raubbau im großen Schutzgebiet des Amarakaeri Stammes, auch „Amarakaeri Reservat“ genannt (Madre de Dios), eindrücklich belegen. Vergleiche von Fotos innerhalb eines Zeitraums von nur fünf Wochen Spannweite zeigen die rasche Weiterentwicklung des illegalen Bergbaus, Regenwald wird ohne Rücksicht auf Verluste gerodet.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!