Brasilien – USA: Mögliche Befreiung der Visumpflicht für Touristen

dilma-obama

Dilma Rousseff und Barack Obama beim bilaterlaen Gespräch in Panama (Foto: Roberto Stuckert Filho)
Datum: 21. Juni 2015
Uhrzeit: 15:23 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Brasiliens Staatsoberhaupt Dilma Rousseff holt einen ursprünglich für Ende 2013 geplanten Staatsbesuch in die USA nach und wird am 30. Juni von Präsident Barack Obama in Washington empfangen. Dies ist der erste offizielle Staatsbesuch eines amtierenden Staatsoberhauptes des größten Landes Lateinamerikas in Washington seit 20 Jahren. Die Einladung für den Besuch wurde von US-Vizepräsident Joe Biden bereits im März 2015 telefonisch übermittelt und gilt als Versuch, die bilateralen Beziehungen zwischen beiden Ländern wieder zu flicken. Rousseff hatte vor eineinhalb Jahren wegen Spionagevorwürfen gegen den US-Geheimdienst NSA (National Security Agency) einen Staatsbesuch in Washington abgesagt. Nach Angaben des brasilianischen Innenministeriums steht auf der Tagesordnung der bilateralen Agenda auch eine mögliche Befreiung der Visumpflicht für brasilianische Touristen.

„Brasilien ist kein Ziel von Terroristen und seit über 150 Jahren in keinen kriegerischen Konflikt verwickelt. Die brasilianische Regierung wird deshalb einen Wegfall der Visumpflicht für Touristen diskutieren. Dies wäre eine der Maßnahmen, um den Tourismus zwischen unseren beiden Ländern anzukurbeln“, gab Präsidialamtsminister/ Kabinettschef Aloizio Mercadante am Samstag (20.) in einem Interview bekannt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!