Venezuela: Opposition gibt Kandidaten für die Parlamentswahlen bekannt – Wahlbehörde reagiert

parlamentswahlen

Jesús "Chúo" Torrealba gibt Kandidaten für die Parlamentswahlen bekannt (Foto: MUD)
Datum: 25. Juni 2015
Uhrzeit: 11:11 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nach wochenlangen Protesten der Opposition und zahlreichen internationalen Organisationen (Regierungen, Ex-Präsidenten) ist im südamerikanischen Land Venezuela eine Parlamentswahl für den 6. Dezember anberaumt worden. Die Opposition sieht sich in ihren Forderungen bestätigt, der Nationale Wahlrat (CNE) will dagegen souverän gehandelt und den Termin für den Urnengang ohne Beeinflussung festgelegt haben. Die Wahlberechtigten werden die 165 Abgeordneten der Nationalversammlung neu wählen, die Aussichten der Opposition sind besser als je zuvor in 17 Jahren PSUV-Herrschaft.

Während einer Pressekonferenz gab Jesús „Chúo“ Torrealba, Exekutivsekretär des Oppositionsbündnisses „Tisch der Demokratischen Einheit“ (MUD), die Kandidaten für die Wahlen bekannt. Einige der bemerkenswertesten Namen sind Freddy Guevara, Henry Ramos Allup, María Corina Machado, Carlos Vecchio, Daniel Ceballos, Julio Borges und einige politische Gefangene. Machado wurde im vergangenen Jahr als Mitglied der Nationalversammlung entlassen, während der ehemalige Bürgermeister Ceballos (San Cristóbal) als politischer Gefangener des Regimes im Gefängnis sitzt.

Kandidaten in den Bundesstaaten:

-Distrito Capital: Kreis 1 Jesús Abreu – Kreis 3: Henry Ramos Allup – Kreis 4 (Valle): José Guerra – Kreis 5 (El Paraíso, La Vega, Antímano, Caricuao) Stalin Gonzalez und Richard Blanco

-Amazonas – Nirma Guaruya (Liste) – Kreis 1 Julio Igarza

-Anzoátegui: Luis Carlos Padilla (Liste) – Kreis 1 Antonio Barreto Sira und José Brito, Kreis 2 (Chair Bucarán) – Kreis 3 Yajaira Forero – Kreis 4 Armando Armas

-Apure: Kreis 1 Leonardo Escobar – Kreis 2 Mirian Verdugo

-Aragua: Kreis 1 – Ismael García. Kreis 2- José Gregorio Hernández – Kreis 3 Simón Calzadilla und Arnoldo Benítez

-Barinas: Julio César Reyes (Liste)- Kreis 1 Freddy Superlano – Andrés Eloy Camejo

-Bolívar: Ángel Medina (Liste). Kreis 1- Olivia Lozano und Luis silva – Kreis 2 (Caroní) José Prat, Freddy Valera und Francisco Sucre.Kreis 3 – Américo de Grazia

-Carabobo: Carlos Berrizbeitia (Liste), Antonio Ecarri (Lista), Idilio Abreu Kreis 1, William Gil Kreis 2, Enzo Scarano Kreis 3

-Cojedes: Denis Fernández und José Gregorio Correa (Liste), José Sabalce Kreis 1, Julio Hernández Kreis 2

-Delta Amacuro: José Antonio España (Liste)

-Falcon: Gregorio Graterol (Liste), Amir Mamuh Kreis 2 (Península de Paraguaná), Luis Estefaneli Kreis 3 (Coro) Eliezer Sirid

-Guárico: Carlos Prosteri, Aura Inés Hernández (Lista), Kreis 1 Julio Giménez , Kreis 3 José Quintero

-Lara: Edgar Zambrano (Liste) – Kreis 1 Diego Mendoza und Luis Florido – Kreis 3 Alfonso Marquina

-Miranda: Julio Borges, Freddy Guevara, Luis Aquiles Morenos (Liste) – Kreis 1 (Altos Mirandinos) Delza Solorzano, Kreis 2 (Chacao, El Hatillo, Baruta und Leoncio Martínez) María Corina Machado und Freddy Guevara, Kreis 3 Miguel Pizarro und Ángel Alvarado, Kreis 4 Julio Borges und Adriana D´Elía (Guarenas-Guatire), Kreis 5 (Barlovento) Ramón Martínez und Rosaura Sanz, Kreis 6 (Valles del Tuy) Manuel García und Germán Rivas

-Monagas: Carlos Vecchio (Liste) – Kreis 1 María Gabriela Hernández, Jua P. García und Diego Maru – Kreis 2 Miguel Véliz

-Nueva Esparta: Tobías Bolívar (Liste) – Orlando Ávila Kreis 1 – Kreis 2 Jonny Rajal

-Portuguesa: Rafael Guzmán (Liste) – Víctor Uribe Kreis 1 – Moisés Reyes Kreis 3

-Sucre: Robert Alcalá und Cesar Rincones (Liste) – Kreis 1 César Rincones Kreis 3 Milagros Paz.

-Táchira: Kreis 1 Leidi Gómez – Kreis 2 Gaby Arellano –Kreis 3 Edgar Contreras – Kreis 4 Juan Requesens – Kreis 5 Daniel Ceballos

-Trujillo: Honrado Pérez (Liste)– Kreis 1 Manuel Aguilar – Kreis 2 Circuito Pérez – Kreis 3 Hugo Torres.

-Vargas: José Manuel Olivares (Liste) – Juan Guaidó und Bernardo Guerra Kreis 1

-Yaracuy: Biaggio Pilieri (Liste) und Rubén Rumbos – Luis Parra Kreis 2 – Alejandro Arzola Kreis 3.

Update 26. Juni

Einen Tag nach Bekanntgabe der Kandidaten für die Parlamentswahlen hat die Wahlbehörde CNE reagiert. Präsidentin Tibisay Lucena kündigte eine Verordnung an, die die politischen Parteien dazu verpflichtet, dass das Gesamtkontinent der Kandidaten einen Frauenanteil von mindestens 40% aufweist. Gemäß der von der Oppositionsgruppe vorgelegten Liste befinden sich unter den 99 Kandidaten nur ein Dutzend Frauen. Das Oppositionsbündnis lehnt die Verordnung ab und bezeichnet die Maßnahme als „verfassungswidrig“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Inge Alba

    Da bin ich jetzt echt mal gespannt wie es weiter geht.
    Mit was wird Maduro auf diese Liste reagieren? Weitere Verhaftungen? Weiter mehrjährige Haftstrafen für die Untersuchungsgefangenen und Angeklagte? Damit kann er auch schon mal etwas Wind aus den Segeln der Opposition nehmen, man verknackt jene Kandidaten die bereits im Gefängnis sitzen.
    Also, wenn ich als Regierung die mit Demokratie nicht´s am Hut hat, dann ist er mir ein Leichtes die Gegenkandidaten unschädlich zu machen.
    Die Opposition sollte sich mit Demos etc. bis zur Wahl zurückhalten, keinen Anlass zu Inhaftierungen geben, selbst friedliche Demos sind im Moment kontraproduktiv.

  2. 2
    der Sachse

    Wieder so ein Trick von M&Co und Castro die Kandidatenliste zu kippen. Jetzt kommt noch, es darf nur gewaehlt werden wenn es in Venezuela 2 Meter Neuschnee flaechendeckend gibt.

  3. 3
    Inge Alba

    ok., jetzt also muss jeder Kandidat vorweisen, dass er aus der Arbeiterklasse kommt, nur bis zur 3. Klasse in der Schulde war, die Schriften von Mao, Marx und Engels auswenig kann, mindestens 3 Akorde auf der e Guitarre fabrizieren kann und das Wichtigste, er muss die Nationalhymne besser als der cucuteño pfeifen können, und genau dies ist der Knackpunkt, wer schafft dies schon??

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!