Venezuela: 500 Millionen US-Dollar Darlehen aus dem Iran

madburo

Laut Präsident Maduro sollen die geschlossenen Vereinbarungen von großer Bedeutung für die Wirtschaft des Landes sein (Foto: AVN)
Datum: 27. Juni 2015
Uhrzeit: 12:28 Uhr
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das von einer Staatspleite bedrohte südamerikanische Land Venezuela bekommt vom Iran ein Darlehen in Höhe von 500 Millionen US-Dollar. Die Vereinbarung wurde anlässlich des Besuch einer iranischen Delegation unter Leitung des Ministers für Industrie, Bergbau und Handel, Mohammad Reza Nematzadeh, in Caracas unterzeichnet. Ebenfalls wurde ein halbes Dutzend Vereinbarungen in den Sektoren Automobil, Medizintechnik und Technologie vereinbart. Laut Präsident Maduro sollen die geschlossenen Vereinbarungen von großer Bedeutung für die Wirtschaft des Landes sein.

Das erdölreichste Land der Welt leidet unter der Misswirtschaft einer Links-Regierung, die zu einer schweren Wirtschafts- und Versorgungskrise geführt hat. Die sozialistische Marktwirtschaft wird nur noch durch Kredite aus Russland und China am laufen gehalten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Inge Alba

    Man sehnt sich den Dezember herbei, endlich Wahlen, hoffe ich, aber man sollte die Hoffnung nie aufgeben. Vielleicht etwas gutgläubig und naiv, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

  2. 2
    Herbert Merkelbach

    Dieser Kredit aus dem Iran ist doch nur ein Tropfen auf den heißen Stein und verpufft sofort. Diese chavistischen „flops/Versager“ werden das Land nicht aus der Sche…… ziehen können. Dafür ist deren Gier und korruptes Verhalten zu groß und ihr Intellekt zu klein. Mit dieser Wirtschaftsform kann das Land nur noch zu Grunde gehen.

    • 2.1
      Martin Bauer

      Da verpufft gar nichts! Eine Hälfte, zumindest, geht auf Privatkonten der PSUV-Bande, der Rest auf solche von Mullahs und Terroristen. Nach Venezuela direkt gelangt kein Cent. Andernfalls wäre das etwas völlig Neues.

      • 2.1.1
        Herbert Merkelbach

        Das glaube ich Ihnen, sonst wären mit Hilfe aller bisherigen ausländischen Krediten und einem EHRLICHEN Investment in die entsprechenden industriellen Branchen dieses Fiasko in VE nicht zu verzeichnen.

  3. 3
    gringo

    Rückzahlung der Kredite a la Tsipras und Varufakis ???????

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!