Kolumbien – Schweiz: Wingsuit-Basejumper Jhonathan Flórez tödlich verunglückt

jhonatan

Jhonathan Florez hatte in weniger als zehn Minuten vier neue Weltrekorde aufgestellt (Foto: Facebook Jhonathan Flórez)
Datum: 04. Juli 2015
Uhrzeit: 18:37 Uhr
Ressorts: Kolumbien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der gebürtige Kolumbianer und Wingsuit-Basejumper Jhonathan Flórez ist bei Wettkampfvorbereitungen in der Schweiz tödlich verunglückt. Florez hielt mehrere Weltrekorde, darunter einen Sprung aus 11.180 Metern Höhe aus dem Flugzeug und den längsten Flug mit einem Wingsuit, der eine Art künstliche Flügel besitzt. Nach Angaben von Freunden hielt sich der „Vogelmensch“ in der Schweiz auf und trainierte für die im Oktober in China stattfindenden Weltmeisterschaften.

Demnach war Jhonathan mit zwei Freunden gesprungen und wurde von ihnen nach der Landung vermisst. Sie informierten die Schweizer Behörden, die den leblosen Körper von Jhonathan nach mehreren Stunden in einem bergigen Gelände in Engelberg (Kanton Obwalden) fanden. Nach ersten Ermittlungen hatte sich der Fallschirm des Athleten nicht geöffnet. Jhonathan wurde 1983 in der kolumbianischen Stadt Medellin geboren, begann seine Karriere im Alter von 13 Jahren und hatte mehr als 4.000 Sprünge.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!