Venezuela: Sechs Meter lange Anakonda gefangen

anakonda

Beamte der Feuerwehr und mehrere Einwohner fingen die rund sechs Meter lange Riesenschlange (Foto: Twitter)
Datum: 11. Juli 2015
Uhrzeit: 18:45 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In der venezolanischen Stadt Guasdualito (Bundesstaat Apure, Verwaltungsbezirk Páez de Apure) haben verängstigte Bewohner die Behörden alarmiert und von einer riesigen Anakonda berichtet. Beamte der Feuerwehr und mehrere Einwohner fingen die rund sechs Meter lange Riesenschlange, die offenbar aufgrund der Überschwemmungen in der Region an der Grenze zu Kolumbien ihren angestammten Lebensraum im Río Sanare verlassen hatte.

Die Große Anakonda zählt zu den größten Riesenschlangen der Welt, gesicherte Daten über die Maximallänge lebender oder frischtoter Individuen sind jedoch nicht verfügbar. Nach Dirksen ist die längste bekannte, vermutlich nicht nach dem Tod gestreckte Haut einer Großen Anakonda etwa 8,9 Meter lang. Sie kommt östlich der Anden im gesamten nördlichen Tiefland Südamerikas vom Orinoko- und Amazonas-Flusssystems nach Süden bis zum mittleren Rio Paraná und Rio Paraguay vor. Die Art ist eng an Wasser gebunden und bewohnt wasserreiche Lebensräume aller Art mit dichter Vegetation, vor allem Sümpfe, Stillgewässer und langsam fließende Flüsse.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Inge Alba

    Sollte man im Miraflores aussetzen und guten Appetit wünschen wenn sie Maduro verspeisst hat.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!