Venezuela: US-Menschenrechtspreis für Nichtregierungsorganisation

foro

Alfredo Romero (rechts), Leiter der Menschenrechtsorganisation (Foto: Romero)
Datum: 15. Juli 2015
Uhrzeit: 15:51 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die venezolanische Nichtregierungsorganisation “Venezolanisches Straf-Forum” (FPV) setzt sich für die Menschenrechte im linksregierten Land ein und prangert die Lage der politisch Verfolgten an. Das US-Außenministerium gab nun bekannt, das Engagement der Organisation bei der Verteidigung des Rechtstaates zu würdigen und „Foro Penal“ auszuzeichnen. Tom Malinowski, Menschenrechtsbeauftragter des US-Außenministeriums, wird die Auszeichnung bei einem Festakt in Washington überreichen. Die US-Regierung überreicht den Preis jährlich an Personen oder Organisationen, die einen außergewöhnlichen Mut bei der Förderung und dem Schutz der Menschenrechte und der Demokratie gezeigt haben.

„Die venezolanische Regierung will die unabhängigen Medien im Land zum Schweigen bringen und blockiert dabei auch den Zugriff auf das Internet. Foro Penal stellte anlässlich der Proteste gegen die Regierung im Jahr 2014 rasche und unabhängige Informationen – trotz des Risikos von Repressionen – zur Verfügung“, so Malinowski. Der US-Menschenrechtspreis wird persönlich an den Gründer und Direktor der venezolanischen Menschenrechstsorganisation, Alfredo Romero, übergeben.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Burk Hardy

    endlich mal ein vernünftiger Schlag ins Gesicht des Busfahrers
    ich wünsche Herrn Alfredo Romero alles gute

  2. 2
    Martin Bauer

    Das Foro Penal hat während und nach den Unruhen von 2014 mit erstaunlichem Mut und Erfolg die Interessen von zum Teil auf perverse Art gefolterten Demonstranten vertreten, von denen ich einige persönlich kenne. Die Organisation hat diesen Preis mehr als verdient.

    Beschämend ist mal wieder, dass die Medien in Deutschland die Vergabe dieser Auszeichnung nicht erwähnten. Wer gegen Verbrecher antritt, die rote Fahnen schwingen, hat dort nichts zu lachen. Ich kenne keine zweite Demokratie, die auf dem linken Auge so total blind ist, wie Deutschland.

    • 2.1
      der Reisende

      Wenn ich schon den Namen Deutschland höre kommen mir die Tränen !!!!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!