Petrobras-Skandal in Brasilien: Justiz verhängt erste Haftstrafen

petrolo11

Brasilien wird von einem gigantischen Korruptionsskandal erschüttert (Fotos: Archiv/Luis Macedo/ Câmara dos Deputados)
Datum: 21. Juli 2015
Uhrzeit: 00:36 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Im Korruptionsskandal um den halbstaatlichen Ölkonzern „Petrobras“ hat die brasilianische Justiz die ersten Urteile gesprochen und drei ehemalige Top-Manager des Baukonzerns „Camargo Correa“ zu hohen Haftstrafen verurteilt. Laut Bundesrichter Sergio Moro Paraná haben sich die Verurteilten der Bestechung und Bestechlichkeit, Geldwäsche und Betrug bei Ausschreibungen schuldig gemacht. Dalton Avancini (Ex-Präsident) und Eduardo Leite (Ex-Vizepräsident) wurden zu 15 Jahren und 10 Monaten Haft verurteilt, João Ricardo Auler (Ex-Präsident der Verwaltung) zu neun Jahren und sechs Monaten. Ebenfalls erhält der brasilianische Staat eine Entschädigungszahlung in Höhe von 50.035.000 Reais (15,62 Millionen US-Dollar). Alle drei Verurteilten haben das Recht, ein höheres Gericht anzurufen.

Ebenfalls wurde der ehemalige Direktor von „Petrobras“, Paulo Roberto Costa, zu zwölf Jahren und 315 Tagen Haft verurteilt. Alberto Youssef, Kronzeuge der Justiz und eine Hauptfigur im größten Korruptionsskandal der brasilianischen Geschichte, wurde für das Verbrechen der Korruption zu acht Jahren und vier Monaten Gefängnis verurteilt. Zusätzlich erhielt er eine Geldbusse in Höhe von 559.000 Reais (174.000 US-Dollar). Wegen seiner Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft kann er das Gefängnis nach drei Jahren verlassen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    babunda

    in diesen land funktioniert wenigstens die justiz und solche korrupten verbrecher bekommen ihre strafe, im gegensatz zu venezuela dort passiert überhaupt nichts dort wird vom staat alles manipuliert
    und kein recht gesprochen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!