Venezuela: Schießerei in einer Wartschlange fordert weiteres Todesopfer – Update

warteschlange

Unglaubliche Zustände in Venezuela (Foto: Twitter)
Datum: 23. Juli 2015
Uhrzeit: 13:47 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ein Toter und drei zum Teil lebensgefährlich Verletzte sind das Ergebnis einer Schießerei in einer Warteschlange vor dem Eingang eines Supermarktes im venezolanischen Bundesstaat Bolívar. Nach Berichten lokaler Medien wurde ein Polizist festgenommen, er soll laut Augenzeugen „wie ein Verrückter“ in die Menschenmenge gefeuert haben. Im südamerikanischen Staat Venezuela herrscht das Chaos. Der wirtschaftliche Abschwung, Produktknappheit und ausufernde Kriminalität sind im erdölreichsten Land der Welt allgegenwärtig.

Inzwischen protestieren immer mehr Bürger über die sozialen Netzwerke und berichten darüber, dass die Nationalgarde mehrere Personen vor den Supermärkten festgenommen und abgeführt hat. Diese hatten Fotos von den Warteschlangen und den Protesten gemacht.

Update 24. Juli

Am Mittwochmorgen ist die 34-jährige Zuleima Del Valle Mena ihren Schussverletzungen (Kopfschuss) in einem Krankenhaus erlegen. Neben dem 26-jährigen Cristian José Maraguacare Guardián, der durch zwei Schüsse in die Brust getötet wurde, ist Zuleima das zweite Todesopfer.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    rote_pille

    Je weiter man das Pendel auslenkt, umso stärker schlägt es zurück….

  2. 2
    babunda

    bürgerkriegsähnliche verhältnisse mit mord und totschlag sind bald an der tagesordnung. da geht es ums nackte überleben.

  3. 3
    der Reisende

    aber ihr könnt alle beruhigt sein das ist noch lange lange nicht nicht das Ende das ist erst mal ein ganz ganz kleiner Vorgeschmack was hier noch alles kommen wird.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!