Hyperinflation in Venezuela: 57 Monatslöhne für eine Waschmaschine

waschmaschine

Für den Erwerb der Waschmaschine Modell Samsung "WA400PJHDWR" muss der venezolanische Bürger fast 57 Monate arbeiten (Foto: Madurada)
Datum: 28. Juli 2015
Uhrzeit: 12:47 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im südamerikanischen Land Venezuela herrscht seit Monaten Versorgungsnot bei Zucker, Fleisch und anderen Grundnahrungsmitteln. Präsident Nicolás Maduro ist lediglich Verwalter der Krise, regiert mit Dekreten und gibt regelmäßig Beschuldigungen und Verschwörungstheorien von sich. Das linksgerichtete Regime ist dafür verantwortlich, dass Venezuela eine der höchsten Inflations- und Kriminalitätsraten der Welt hat, zudem ist die Landeswährung nicht das Papier wert, auf das sie gedruckt wird. Eine Waschmaschine ist der neue Star in den sozialen Netzwerken Venezuelas. Diese wird für fast 400.000 Bolívares verkauft, der Mindestlohn liegt seit dem 1. Juli bei 7.421,67 Bolívar.

Für den Erwerb der Waschmaschine Modell Samsung „WA400PJHDWR“ muss der venezolanische Bürger fast 57 Monate arbeiten. Da Barzahlung erforderlich ist, 4.000 Hunderternoten in der Landeswährung mit sich führen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. Das sind 527€ für die Waschmaschine.Eigentlich normaler Preis.Was nicht normal ist, ist der Mindestlohn von gerademal ca.10€ im Monat.

  2. 2
    Inge Alba

    Zu diesem Preis bekommst du in der ganzen EU oder USA keine Maschine mit 20kg Fassungsvermögen. 20 kg gibt es eigentlich nur als Industriewaschmaschinen und die kosten z.B. von Zanussi 25 kg e 26.000,-
    Etwas stimmt nicht mit diesem Artikel!!
    Habe gestern schon einen Komentar dazu gesendet, wo ist der abgeblieben?

    • 2.1
      Malte

      In Brasilien gibt es die Dinger an jeder Straßenecke. Die Menschen wechseln am Tag drei Mal die Klamotten, pro Woche waschen wir (fünfköpfige Familie) drei Maschinen. Kosten für das Teil: 1.500 Reais = 450 Euronen oder zwei Mindestgehälter!

      • 2.1.1
        Inge Alba

        Dann schickt sie mir nach Europa für diesen Preis!! (aber echt 20 kg und eine Samsung!!) Hier gibt es ob Zanussi oder Bosch oder LG (ist die einzige Fa.die solche grossen Apparate herstellt 22 kg. € runde 12.000,- keine Industriewaschmaschine, sondern Haushaltswaschmaschine) nur bis max. 11kg, eine Miele oder Bauknecht, also die Rolls Roys unter den Waschmaschinen die haben keine 20 kg und schon garnicht zu so einem Preis, eine Miele 7 kg kostet bereits € fast 1.800.,-€ o.k. hat so einigen Schnickschnack an Programmen, leider haben die alle immer zuviel davon, nach Ablauf der Garantiezeit schon kaputt.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!