Brasilien: Verfall der Landeswährung setzt sich fort

real1

Die größte Volkswirtschaft Lateinamerikas tümpelt vor sich hin (Foto: IBGE)
Datum: 04. August 2015
Uhrzeit: 12:02 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Im südamerikanischen Land Brasilien hält der Verfall der Landeswährung weiter an und hat den stärksten Rückgang seit Februar 2003 erreicht. Nachdem der Kurs des Real zum US-Dollar am Freitag (31.) bei 3,42 lag, schloss er am Montag (3.) bei 3,45. Analysten sprechen von einer historischen Serie des Primärdefizits, in diesem Jahr hat sich bereits eine Abwertung von 22,8 Prozent angesammelt. Der neuerliche Rückgang fiel mit der Verhaftung des ehemaligen Kabinettschefs von Ex-Präsident Luiz Inacio Lula da Silva zusammen. José Dirceu steht im Verdacht, einer der Anstifter des weitverzweigten Korruptionssystems innerhalb des staatlichen Ölkonzerns Petrobras zu sein.

Der Bovespa Index der Börse Sao Paulo Börse fiel am Montag ebenfalls um 1,43% und schloss bei 50.138 Punkten. Dies wird unter anderem auf den Verkauf der brasilianischen Tochter der britischen HSBC zurückgeführt und einem Rückgang der Ölpreise auf den internationalen Märkten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!