Venezuela: Banken gehen 100-Bolivar-Scheine aus

rate2

Der rapide schwindende Wert der Landeswährung sorgt dafür, dass Venezolaner sich die Taschen mit Unmengen an Bargeld vollstopfen (Foto: Dolartoday)
Datum: 06. August 2015
Uhrzeit: 22:25 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In den Banken im venezolanischen Bundesstaat Zulia herrscht ein Mangel an der größten Banknote im Wert von 100 Bolivar. Da in den Geldautomaten fast nur 2, 5, 10 und 20er-Noten erhältlich sind, kommt es zu wütenden Kunden. Zulia befindet sich im Nordwesten des Landes an der Grenze zu Kolumbien, ein 100-Bolivar-Schein ist bei den Geldwechslern mittlerweile weniger Wert als ein Vierteldollar in den USA.

Der rapide schwindende Wert der Landeswährung sorgt dafür, dass Venezolaner sich die Taschen mit Unmengen an Bargeld vollstopfen, da für einen normalen Besuch im Restaurant oder typischen Bummel durch den Supermarkt oft Stapel an Geldscheinen nötig sind. Für den Kauf eines Haushaltsmixers muss der Kunde 2.500 100-Bolivar-Scheine mit sich führen, die Landeswährung ist das Papier nicht wert, auf das sie gedruckt ist.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Venezuela

    dieser Mangel dürfte nicht nur in Zulia vorherrschen; auch in anderen Teilen in Venezuela ist man gut beraten, entsprechende „Behältnisse für den Geldtransport“ mitzuführen

    • 1.1
      Matthias Gysin

      Wenn ich dran denke, dass ich im 1996 (!!) ein Flug von Caracas nach San Pedro Sula (Honduras) in cash bezahlte und davon eine übliche Einkaufstüte von Geld mitbrachte .. heute reicht ein 110 L Kehrrichtsack nicht einmal mehr für die üblichen Einkäufe. Aber vermutlich ist der Sack teurer als der Inhalt ..

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!