Venezuela: JP Morgan warnt vor Ausweitung der Krise

venezuela

Lage wird immer bedrohlicher (Foto:Archiv)
Datum: 11. August 2015
Uhrzeit: 14:54 Uhr
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die US-amerikanische Bank “ JPMorgan Chase“ hat vor einer Ausweitung der Krise im südamerikanischen Land Venezuela gewarnt und ihre Prognose für den Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für das laufende Jahr von 5,5 auf 8% revidiert. Nach Meinung von Analysten des weltweit zweitgrößten, an einer Börse notierten Unternehmens, könnte die Inflationsrate im erdölreichsten Land der Welt bis zum Ende des Jahres auf 200% klettern.

medikamente

Inzwischen wird die Lage im Land immer bedrohlicher. Menschenrechtsorganisationen und Ärzte verschiedener Kliniken berichten, dass in den Kinderkliniken des Landes 19 Medikamente für die Chemotherapie fehlen. Klimaanlagen sind beschädigt und die Eltern der Kinder verzweifelt. Laut dem Kinderarzt und Leiter der Onkologie im Hospital „J.M. de los Ríos“ in Caracas, Augusto Pereira, haben etwa 60% der Krebspatienten keinen Zugang zu ihren dringend benötigen Medikamenten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    fideldödeldumm

    Boah, was hat JP Morgan doch für super Analysten! Das die sowas, so frühzeitig erkennen können, ist ja unfassbar.

  2. 2
    Martin Bauer

    irgendwann wird JPMorgan Chase eine Eisbergwarnung an die Titanic funken!

  3. 3
    H.L.

    Es ist nicht zu fassen. Eines der potentiell reichsten Länder der Welt ist praktisch pleite. Wahrlich nicht gerade eine Meisterleistung links geprägten Marktwirtschaft. Sogar Marks und Engels würden sich im Grabe herumdrehen. Wann werdet ihr endlich erwachen Genossen!

    • 3.1
      fideldödeldumm

      Wer ist denn Marks bitte schön?

  4. 4
    H.L.

    Dann halt Marx – der Vordenker aller linken Pleiten und Pannen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!