Kolumbien: 50-Jähriger klemmt Penis in Ringe eines Duschvorhangs ein

dusch

Mitsamt der Vorhangstange in ein Krankenhaus eingeliefert (Foto: Screenshot YouTube)
Datum: 14. August 2015
Uhrzeit: 19:20 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In der kolumbianischen Stadt Valle del Cauca steckte ein 50-jähriger Mann beim Duschen seinen Penis in mehrere Ringe eines Duschvorhangs und konnte sein angeschwollenes Geschlechtsteil nicht mehr befreien. Rettungskräfte lieferten ihn mitsamt der Vorhangstange in ein Krankenhaus ein. Da die Ärzte nicht über die erforderliche Ausrüstung zum Durchtrennen der Ringe verfügten, wurde die Feuerwehr alarmiert. Diese benötigte mehr als eine Stunde, um die vier Ringe mit speziellen Schneidwerkzeugen zu durchtrennen. Dabei war äußerte Vorsicht geboten, die Helfer wollten das „beste Stück“ nicht verletzen.

Das Opfer, dessen Identität nicht bekannt gegeben wurde, befindet sich im Krankenhaus und erhält medizinische und psychologische Betreuung. Obwohl man annehmen könnte, dass diese Art von kreativen Einfallsreichtum zur Erhöhung der sexuellen Lust ein einzigartiger Vorfall sei, berichten die Mediziner von drei bis vier ähnlichen Fällen im Jahr.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!