Brasilien: Rund 870.000 protestieren gegen Präsidentin Dilma Rousseff – Update

rousseff1112

Schwere Zeiten für Präsidentin Rousseff (Foto: Archiv)
Datum: 16. August 2015
Uhrzeit: 14:20 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Inmitten einer wachsenden politischen und wirtschaftlichen Krise finden am Sonntag (16.) in rund 240 Städten Brasiliens Großkundgebungen gegen Präsidentin Dilma Rousseff statt. Die Organisatoren rechnen mit einer Beteiligung von mehreren Hunderttausend Menschen. Bereits seit den frühen Morgenstunden ziehen Demonstranten zu ihren Versammlungsplätzen, in der Landeshauptstadt Brasília hat die Militärpolizei den Zugang zum Kongress und dem Palácio do Planalto abgeriegelt. Die Proteste aller Bevölkerungsschichten richten sich neben der gestiegenen Inflation vor allem gegen den Korruptionsskandal rund um den halbstaatlichen Ölkonzern Petrobas, in dessen Mittelpunkt dutzende Politiker der regierenden Arbeiterpartei stehen.

rotest

Die Popularität des Staatsoberhauptes liegt bei nur noch acht Prozent. Die Demonstrationen an diesem Sonntag sind bereits die dritten seit Rousseff ihre zweite Amtszeit übernahm (Januar 2015). Die jüngsten Ergebnisse der Ermittler haben die Regierung, die Arbeiterpartei (PT) und Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva näher in den Fokus des Korruptiosskandals gerückt.

Update

Bei tropischen Temperaturen sammeln sich die Menschen zu ihren Protestmärschen. Alleine auf der Avenida Paulista ins São Paulo marschierten nach Angaben der Militärpolizei über 350.000 Menschen. Zum Höhepunkt der Demonstrationen gegen 19:00 Uhr Ortszeit waren rund 870.000 Menschen auf den Straßen. Hauptanliegen fast aller Demonstranten war die Forderung nach Amtsenthebung von Staatsoberhaupt Rousseff.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!