Peru: Tacna will Guinness-Rekord für die weltweit größte Flagge

bandera

Die Flagge von Tacna soll knapp 130.000 Quadratmeter groß werden (Foto: regiontacna)
Datum: 18. August 2015
Uhrzeit: 14:48 Uhr
Ressorts: Panorama, Peru
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Regionalregierung von Tacna will den Guinness-Rekord für die weltweit größte Flagge brechen. Die südlichste Region Perus grenzt im Westen an den Pazifik, im Osten an Bolivien und im Süden an Chile. Nach Angaben der Behörden werden für das Vorhaben rund 500.000 Peruanische Sol (150.000) US-Dollar investiert. Die regionale Institution hat bereits die Guinness World Records Organisation kontaktiert, die für die Aufnahme solcher Rekorde verantwortlich ist und rund 800 US-Dollar Anmeldegebühren entrichtet.

Mit einer Fahne von der Größe von 19 Fußballfeldern hatte Tunesien im Juni dieses Jahres alle Rekorde geschlagen und eine 104.544 Quadratmeter große und 12,6 Tonnen schwere rot-weiße Flagge im südtunesischen Ong Jemel auf dem Wüstenboden ausgerollt. Die Flagge von Tacna soll knapp 130.000 Quadratmeter groß werden. „Bei der Enthüllung unserer Flagge werden die Augen der Welt auf Tacna gerichtet sein. Dieses globale Ereignis wird in vielen Städten zu sehen sein – Tacna wird Geschichte machen“, so Mávilo Romero, stellvertretender Leiter „Förderung für Stadtteilkultur und Interkulturalität“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    W.Sprenz

    Ich fasse es nicht, für so ein Pimpelpampel „150.000“ Dollar zu verpulvern ist nicht zu glauben. Welch ein Idiot denkt sich denn so was aus. Wer Peru kennt weiß genau was man mit „150.000“ Dollar eher anfangen könnte. Die Bedürftigen die das gebrauchen könnten gibt es bestimmt auch in Tacna. Ist mal keine Korruption im Spiel wird das Geld einfach für so ein Mist verpulvert, toll.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!