Lateinamerika: Hapag-Lloyd investiert in wachsenden Reefer-Markt

hapag

Hapag-Lloyd ist eine der größten Container-Reedereien der Welt (Foto: Hapag-Lloyd)
Datum: 19. August 2015
Uhrzeit: 14:42 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Hapag-Lloyd investiert einen zweistelligen Millionen-Betrag in seine Containerflotte und hat insgesamt 6.000 Kühlcontainer („Reefer“; entspricht 12.000 TEU) der neuesten Generation bestellt. Das Unternehmen ist bereits heute einer der größten Reefer-Carrier weltweit. Durch diese starke Position kann Hapag-Lloyd künftig nicht nur vom steigenden Transportvolumen auf den Ost-West-Routen, sondern auch auf den Nord-Süd-Routen bzw. lateinamerikanischen Strecken profitieren.

„Wir betreiben die viertgrößte Kühlcontainerflotte der Welt. Mit den neuen Reefern bauen wir unsere Führungsposition in diesem Spezialgeschäft mit besonderen Anforderung noch weiter aus und werden so vom wachsenden Reefer-Markt profitieren“, sagt Rolf Habben Jansen, Vorstandsvorsitzender der Hapag-Lloyd AG. „Pünktlich zur Eröffnung des erweiterten Panamakanals im nächsten Jahr sind wir mit der optimierten Flotte vor allem für den im Reefer-Geschäft wichtigen Lateinamerika-Verkehr bestens gerüstet.“

Dafür hat Hapag Lloyd bereits im April dieses Jahres fünf neue 10.500 TEU-Schiffe mit einer hohen Anzahl an Stellplätzen für Kühlcontainer bestellt. Auf diesen Schiffen können jeweils bis zu 2.100 Reefer angeschlossen werden. Die Neubauten sollen vorwiegend auf Verkehren von und nach Südamerika eingesetzt werden, da diese Region zu den stärksten Reefer-Märkten weltweit gehört. Die neuen Reefer sollen schon in den nächsten Wochen schrittweise in die Containerflotte integriert werden.

„Mit den neuen Reefern stellen wir unseren Kunden zusätzliches modernes und hochwertiges Equipment zur Verfügung. Gepaart mit unserem technischen und operativen Know-how bringen wir anspruchsvollste gekühlte Ladung sicher ans Ziel. Die Effizienz unserer Prozesse sowie die Verlässlichkeit wissen unsere Kunden zu schätzen“, sagt Anthony J. Firmin, Chief Operating Officer von Hapag-Lloyd.

Hapag-Lloyd setzt die Reefer unter anderem für den Transport temperatursensibler Ladung wie Obst, Gemüse und Pharmaerzeugnisse, aber auch für Fleisch und Fisch ein. Rund 1.000 der neu bestellten Container sind mit der so genannten Controlled-Atmosphere-Technologie ausgestattet, die die Haltbarkeit bestimmter Obst- und Gemüsesorten bei gleichbleibender Qualität verlängert. Die modernen Container verfügen zudem über Kühlaggregate der höchsten Effizienzklasse. Bei gleicher Leistung und Temperaturgenauigkeit reduzieren sie dank einer optimierten Steuerung den Energieverbrauch deutlich.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!