Venezuela: US-Präsidentschaftskandidat bezeichnet Maduro als korrupten Clown

marco-rubio1

US-Senator und Präsidentschaftskandidat Marco Antonio Rubio (Foto: Archiv)
Datum: 20. August 2015
Uhrzeit: 15:53 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

US-Senator und Präsidentschaftskandidat Marco Antonio Rubio hat Venezuelas Präsidenten Nicolás Maduro am Mittwoch (19.) als korrupten Clown bezeichnet. Der Sohn kubanischer Exilanten reagierte damit auf eine Äußerung von Maduro, der ihm und der Kongressabgeordneten Ileana Ros-Lehtinen eine Verstrickung (finanzielle Unterstützung der Opposition) in die Proteste gegen die venezolanische Regierung im Jahr 2014 unterstellte. „Nicolás Maduro behauptet auch, dass ihm der verstorbene Hugo Chávez in Gestalt eines Vogels erschienen ist. Diese Aussage klingt ähnlich. Maduro ist ein korrupter Clown und das venezolanische Volk hätte etwas besseres als Unterdrückung, Misswirtschaft und Menschenrechtsverletzungen verdient“, so der Politiker der Republikanischen Partei in einer Erklärung.

„Diese falsche Behauptung Maduros ist lediglich ein weiterer Versuch, von seiner erbärmlichen Politik abzulenken. Diese verursacht die Lebensmittelknappheit im Land, hohe Arbeitslosigkeit , betrügerische Wahlen und die Wirtschaftskrise. Die Menschen in Venezuela wissen, wer die Verantwortung für die Krise trägt. Diese liegt auf den Schultern von Maduro und seinem korrupten Regime. Für diese Schwierigkeiten sind keine externen Elemente verantwortlich“, bekräftigte Ros-Lehtinen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-GE

    Genau so ist es !

  2. 2
    Fideldödeldumm

    Dafür ist auch der Clown und sein Vorgänger verantwortlich:

    http://www.travelbook.de/welt/neues-ranking-die-unfreundlichsten-staedte-der-welt-501221.html

    Platz 1: Caracas, Venezuela

    Na dann mal herzlichen Glückwunsch!

  3. 3
    gringo

    Der Mann hat Recht!!!!!!

  4. 4
    Herbert Merkelbach

    Clown ist viel zu gelinde ausgedrückt. Vielmehr handelt sich bei ihm um einen ausgekochten Halunken, der mit seiner ganzen Clique das Land ausplündert. Das, jedoch, wollte der Senator nicht ausdrücken, obwohl er dies bestimmt weiß.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!