Lateinamerika: Bundesminister Schmidt wirbt für den Anbau gentechnikfreier Soja

soja

Der Anbau der Nutzpflanze Sojabohne ist seit einer Zeit zwischen 1700 und 1100 v. Chr. in Nordostchina als Nahrungspflanze nachgewiesen (Foto: classificadosagricolas)
Datum: 22. August 2015
Uhrzeit: 14:47 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt ist vom 16. bis zum 23. August 2015 zu politischen Gesprächen nach Südamerika gereist. Anlass der Reise sind die ersten deutsch-brasilianischen Regierungskonsultationen am 19./20. August in Brasilia unter Leitung von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Schmidt bezeichnete Uruguay, Brasilien und Argentinien als wichtige Agrarpartner für den Ökolandbau und als Schlüsselländer für den An- und Ausbau von gentechnikfreiem Soja.

Thematischer Schwerpunkte der Reise sind deshalb die Zusammenarbeit in der Forschung und der Bioökonomie, die nachhaltige landwirtschaftliche Produktion, der Anbau und Export gentechnikfreier Soja, die Ernährungssicherung sowie Handelsfragen. Bisher ist Brasilien der einzige Partner Deutschlands in Südamerika, der größere Mengen gentechnikfreier Soja produziert. Ein Ziel der Reise von Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt ist es daher, alle drei Länder für einen verstärkten Anbau zu gewinnen. Vor diesem Hintergrund verwies er auf den großen und stetig steigenden Bedarf in Deutschland und die daraus erwachsenden Exportchancen für südamerikanische Landwirte.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Peter

    Deutschland sollte besser den Sojaverbrauch zurückfahren, das wäre das beste für den Erhalt des Regenwaldes.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!